FritzPowerline: Update verbessert das Mesh-Steering im Heimnetzwerk

Nadine Dressler, 24.05.2022 20:04 Uhr
AVM hat ein Update für die Zusatzgeräte FritzPowerline 1000E und 1220E der jeweils ersten und zweiten Geräte-Generation gestartet. Dabei gibt es eine Reihe an Verbesserungen. Unter anderem wurde die Sicherheit erhöht, das Mesh-Steering optimiert und das LLDP-Protokoll erweitert. Das Unternehmen AVM hat Firmware-Aktualisierungen für die Powerline-Adapter 1000E, 1000E v2, 1220E und 1220E v2 herausgegeben. Es handelt sich nach den zur Verfügung stehenden Informationen um ein reines Wartungsupdate. Neue Funktionen gibt es also keine. Die neue Firmware enthält laut den Release Notes nur Verbesserungen, Fehlerbehebungen und allgemeine Stabilitätsverbesserungen. Wer eines der vier Zusatzgeräte nutzt, kann jetzt von dem Update profitieren. Besonders für Netzwerke mit vielen angeschlossenen Geräten dürfte die neue Version ein Glücksgriff sein - AVM legt in dieser neuen Version besonderen Fokus auf das Mesh-Steering, um Geräte im Netzwerk automatisch mit dem stärksten WLAN-Zugangspunkt zu verbinden.

Das ist aber noch nicht alles, was sich geändert hat. Die veröffentlichten Release-Notes haben wir am Ende des Beitrags mit angefügt. Die Informationen sind für alle Modelle gleich, es gibt keine gerätespezifischen Änderungen.

Update dringend empfohlen

Tipps für das Update und Hinweise zu der neuen Version gibt es direkt bei AVM und in den Update-Benachrichtigungen. Besitzern der genannten Powerline-Adapter wird das Update auch aus Sicherheitsgründen dringend empfohlen. Informationen zu sicherheitsrelevanten Änderungen gibt es allerdings nicht. AVM schreibt jedoch, dass mit jedem neuen Fritz-Update auch die Sicherheitsfunktionen aktualisiert und daher verfügbare Updates schnellstmöglich durchgeführt werden sollten.

Vielen Dank an die zahlreichen News-Einsender.

Neue Features:

  • Verbesserung:
    • Erhöhung der Sicherheit im Powerline-Netzwerk
    • Ermittlung der Auslastung des Netzwerks ermöglicht besseres Mesh-Steering
    • Zuverlässigere Topologie-Information im Fall von Netzwerkschleifen ermöglicht die automatische Behebung der Netzwerkschleifen durch das Mesh
    • Detailliertere Informationen über benachbarte Geräte im Netzwerk (LLDP-Protokoll) sorgen für eine genauere Mesh-Topologie
    • Dauerstabilität erhöht

Siehe auch: AVM bringt überarbeitete FritzPowerline-Geräte auf den Markt
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies