iPhone 14-Modelle bekommen eine stark verbesserte Selfie-Kamera

Witold Pryjda, 24.05.2022 08:38 Uhr 6 Kommentare
In etwa vier Montan wird Apple seine neuen iPhones offiziell enthüllen, bis dahin wird es aber natürlich die längst traditionelle Leak-Schwemme geben. Die neueste Information betrifft die Front-Kamera, denn diese wird offenbar in einer stark verbesserten Variante kommen. Im September 2022 wird der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino seine neuesten Smartphones vorstellen. Wenn sich Apple beim Namen keine Überraschung einfallen lässt, dann werden das unter anderem iPhone 14 und iPhone 14 Pro sein, dazu noch zwei weitere. Und nachdem die iPhone 13-Reihe nicht gerade mit Neuerungen um sich warf, werden die neuen Geräte des nächsten Herbstes diesbezüglich hoffentlich wieder mehr zu bieten haben.

Besser und mit Autofokus

Diese Frage lässt sich schon jetzt in einem speziellen Punkt bejahen, nämlich hinsichtlich der Front-Kamera. Denn laut einem Bericht der koreanischen Seite ET News (via Apple Insider) wird der kalifornische Konzern zum ersten Mal in seiner Geschichte eine in Südkorea hergestellte Selfie-Einheit verbauen. Diese Kamera soll auch stark verbessert sein und einen integrierten Autofokus bieten.

Apple iPhone 14 Pro (Max)

Konkret wird dafür LG Innotek verantwortlich sein, bisher entstand die vordere Kameraeinheit in China. Für zumindest Apple wird das eine doch signifikante Kostensteigerung zur Folge haben, denn die neue Frontkamera soll etwa drei Mal so viel kosten wie die bisherige Lösung. Der Schritt zur LG-Tochter war offenbar bereits länger geplant, laut den ursprünglichen Plänen sollte der Wechsel aber erst nächstes Jahr erfolgen - Apple soll ihn wegen Qualitätsbedenken beim aktuellen Zulieferer aber vorgezogen haben.

Der aktuelle Bericht ist durchaus glaubwürdig. Denn bereits im April hat der renommierte Apple-Insider Ming-Chi Kuo vorhergesagt, dass die Selfie-Kamera verbessert wird. Der Analyst meinte damals, dass alle vier für den Herbst geplanten Modelle eine neue Frontkamera bekommen werden.

Siehe auch:
6 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
iPhone
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies