Windows 10 21H2: Neues Update hilft gegen nervige App-Abstürze

Stefan Trunzik, 24.05.2022 08:07 Uhr
Noch vor dem Patch Day im Juni versorgt Microsoft Windows 10 mit einem weiteren optionalen Update. Der im Release Preview-Kanal zur Verfügung stehende Build 19044.1739 hilft vor allem bei häufigen Abstürzen in Verbindung mit der d3d9.dll, Microsoft Excel und Outlook. Nutzer der Windows 10 21H2-Version kämpfen derzeit mit Problemen und einer Vielzahl abstürzender Apps. Bis zum 14. Juni versucht Microsoft die Fehler in den Griff zu bekommen. Pünktlich zum Patch Day - vermutlich aber bereits in den Wochen zuvor - soll ein neues Update aushelfen, das jetzt für Insider im Release Preview-Kanal zum Download bereitsteht. Im durchaus umfangreichen Changelog adressieren die Redmonder die grundlegenden Probleme in Hinsicht auf die anhaltenden App-Crashes.

Fehler mit d3d9.dll, Excel, Outlook und einem Speicherleck

Unter anderem konnte ein Fehler behoben werden, der sich auf Anwendungen auswirkt, welche die d3d9.dll in Verbindung mit verschiedenen Grafikkarten nutzen. Dieser sorgte bislang dafür, dass Apps unerwartet geschlossen wurden. Ebenso wird ein Bugfix eingeführt, durch den Microsoft Excel und Outlook in Zukunft wieder geöffnet werden können, ohne Probleme zu verursachen. Zudem konnte Microsoft mit dem Windows 10 Build 19044.1739 ein bekanntes "Speicherleck" schließen, das Systeme betrifft, die an jedem Wochentag 24 Stunden in Gebrauch sind.

Wer gerade in diesen Bereichen unter Windows 10 aktuell mit Problemen konfrontiert ist, kann sich die vergleichsweise stabile Testversion direkt herunterladen. Über die Einstellungen im Menüpunkt "Windows Update" muss hierfür lediglich der Beitritt zum Insider-Programm angestoßen und der Release Preview-Kanal als Bezugsquelle ausgewählt werden. Betreffen euch die Fehler nicht akut, sollte der Patch spätestens Mitte Juni über die automatische Aktualisierung des Betriebssystems eingespielt werden. Die ausführlichen Patch Notes findet ihr im Windows-Blog.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies