Windows 11 für alle: Microsoft erteilt finale Freigabe des Upgrades

[o1] PeterM16 am 19.05. 13:13
+1 -2
Na dann steht ja nichts mehr im weg auf das neue Windows 1........
[o2] cs1005 am 19.05. 17:54
+1 -4
Die news idt verwirrend. Es wird weiterhin tpm 2 0 benötigt um vollen support zu bekommen
[re:1] xxMSIxx am 19.05. 18:07
+1 -
@cs1005: ist doch nicht verwirrend. Freigabe gilt für alle --> kompatiblen <-- PCs. TPM 2.0 ist nötig um kompatibel zu sein.

Langsam wird diese ganze Diskusion auch einfach nur affig. TPM Anforderung wird bleiben. Wenn ihr kein TPM habt, nutzt halt Windows 10 oder upgraded mit Tricks und ohne Support. W10 ist immer noch 3,5 Jahre fully supported.
[re:1] fabian86 am 19.05. 18:41
+ -3
@xxMSIxx: steht aber kompatiblen "Windows 10-PCs" und die brauchen alle kein TPM2!
[re:1] xxMSIxx am 19.05. 18:51
+3 -
@fabian86: Wie wärs wenn du den Satz auch richtig ließt.

"kompatiblen Windows 10-PCs" heißt nicht "PCs die kompatibel sind mit Windows 10" sondern "Windows 10 PCs die kompatibel [mit W11 aus dem Kontext] sind." Sonst würde da stehen "Windows 10 kompatiblen PCs".
[re:1] fabian86 am 19.05. 19:52
+1 -2
@xxMSIxx: Nein definitiv nicht, was du auch immer da in den Zwischenzeilen lesen magst, das steht da nicht! Und da der satz nun Komplett umgestellt wurde hat man es wohl auch eingesehen das es da falsch stand!
[re:2] AWolf am 20.05. 06:08
+ -
@xxMSIxx: Das TPM ist für Win 11 nicht notwendig.
Konkret: Bei einem PC das Mainboard getauscht.
Win 11 läuft perfekt weiter
irgendwann einmal den Kompatibilitätscheck aufgerufen. OK, das TPM war nicht aktiviert.
-> Aktiviert und Windows läuft exakt so, wie vor der Aktivierung.
[re:1] xxMSIxx am 20.05. 19:04
+ -
@AWolf: Immer wieder die gleiche Argumentation. Ist es den so schwer zu verstehen? W11 als Plattform garantiert einem Entwickler, dass ein TPM da ist. Dafür ist es in den Anforderungen. Selber brauch er den nur, wenn man Bitlocker verwenden will. Aber durch die Änderung kann jetzt jeder Entwickler 100% davon ausgehen, dass ein Windows 11 PC einen TPM hat, den er nutzen kann für sein Programm, Spiel, Anti-Cheat oder was auch immer.

Solange diese Basis nicht geschaffen wurde, konnte eben keiner TPMs wirklich nutzen. Hätte nur Chaos beim Anwender gegeben, warum nichts geht. Wenn ihr den wieder nachträglich rausbastelt oder per Trick beim Setup umgeht als erfahrene Anwender ist das euer Ding, und völlig ok. Ihr wisst dann aber auch, warum potentiell bei gewissen Anwendungen Fehler kommen und wie ihr es wieder grade biegt.
[re:1] fishboneHH am 21.05. 01:20
+ -
@xxMSIxx: Ich vermute der ein oder andere trennt nicht zwischen automatischem update da Alles erfüllt und "11 kann auf der Kiste installiert werden". Auch vermute ich das man nicht zwischen einem Anforderungskatalog und Kompatibilitätsliste unterscheidet. Es geht auch erstmal ohne TPM/aktiviertem TPM das WIN11 läuft -aber nicht das Applikationen darauf laufen werden die "für WIN11" explizit ausgewiesen sind.
[o3] LeonGTR am 19.05. 20:54
+7 -
Habe heute auch die Meldung bekommen, werde aber erst einmal bei Windows 10 bleiben.
[o4] abatabat am 21.05. 07:31
+ -
"Windows 11 für alle: Microsoft erteilt finale Freigabe des Upgrades"
dachte schon fast ich werde jetzt auch ohne tpm etc. ständig genötigt.
puuhh Glück gehabt.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies