Windows 11-BSOD nach Patch: Erster Entwickler hat Problem behoben

Nadine Dressler, 17.05.2022 19:06 Uhr 3 Kommentare
Der Antiviren-App-Entwickler Sophos hat für Windows 11-Nutzer ein wichtiges Update herausgegeben. Laut den Sicherheits-Profis hatte der letzte Windows-Patch Änderungen eingeführt, die bei vielen Apps zu Abstürzen und zum Blue Screen of Death führten. Nutzer meldeten sich nach dem jüngsten Patch-Day für Windows 11 vermehrt mit Problemen durch abstürzende Anwendungen und allgemein durch wiederkehrende "Hänger", die bis zum berühmten Blue Screen of Death (BSOD) führten. Einen Auslöser hat man bisher noch nicht gefunden. Stattdessen gibt es dazu eine interessante Meldung vom Antiviren-App-Entwickler Sophos: In einem Blog-Beitrag geht Sophos auf das Problem ein, denn auch ihre Apps sind von den plötzlichen Abstürzen und BSOD betroffen.

Video-Rundgang durch Windows 11: Die wichtigsten Neuerungen
videoplayer

Fehlerhafte Treiber?

Laut dem Online-Magazin Neowin liegt dabei die Vermutung nahe, dass Windows 11 aufgrund fehlerhafter Treiber abstürzt, von denen einige für das reibungslose und zuverlässige Funktionieren von Antiviren-Plattformen unerlässlich sind.

Sophos ist das Problem nun selbst angegangen und hat - nachdem man zuvor schon verschiedene temporäre Workarounds empfohlen hatte - zur Behebung des zufälligen BSOD ein Bugfix-Update veröffentlicht. In den Hinweisen zu dem Update schreibt Sophos, dass der Windows 11 Patch KB5013943 erhebliche Probleme verursacht hat und darin enthaltene Änderungen ursächlich waren. Genauer geht man allerdings nicht auf die Problematik ein. Nutzer, die von den vermehrten App-Abstürzen betroffen sind, können nun aber ganz allgemein auf eine Abhilfe per Software-Update hoffen.

Inwiefern Drittanbieter handeln müssen, oder ob Microsoft ein Update bereitstellen kann oder wird, ist nicht bekannt. Da Sophos die Ursache für die Probleme beheben konnte, dürften andere Anbieter bald mit eigenen Patches folgen.

Da das Update KB5013943 ein sicherheitsrelevantes und nicht ein optionales ist, dürften bereits viele Anwender aktualisiert haben, und damit die Fehler auch bemerkt haben.

FAQ zu Windows 11 Anleitungen, Tipps und Tricks
Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11 Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies