Neues Labor-Update: FritzOS 7.39 für viele Kabel-FritzBoxen verfügbar

Stefan Trunzik, 17.05.2022 07:55 Uhr
Für Besitzer der FritzBox 6690, 6591 und 6660 Cable steht jetzt ein neues Labor-Update zur Verfügung. Die neue Version des AVM FritzOS 7.39 verbessert die Radar-Erkennung (5 GHz) sowie WireGuard-VPN-Verbindungen und schiebt zudem eine Vielzahl von Bugfixes ein. Nach dem kürzlichen Labor-Update der DSL-Router FritzBox 7590 (AX) und 7530 folgt nun der Patch für die entsprechenden Kabel-Modelle des Unternehmens. Auf neue Funktionen müssen die Beta-Tester zwar verzichten, dafür wurden diverse Fehlerbehebungen und Verbesserungen eingeführt. Unter anderem profitieren die FritzBox 6690, 6591 und 6660 Cable von einer verbesserten Radar-Erkennung im 5-GHz-WLAN und einer optimierten Autokanalfunktion. Ebenso wurde an Stellschrauben bezüglich der WireGuard-VPN-Verbindungen gedreht, wie der unten aufgeführte Changelog zeigt.

Im Bereich Heimnetz legt AVM mit dem Labor-Update auf FritzOS 7.39 unter anderem auch Hand an die Verwaltung von Powerline-Produkten. Ihre "Detail"-Seiten in den Einstellungen wurden überarbeitet und die Anzeige des Frequenzspektrums verbessert. Außerdem gibt es diverse Fehlerbehebungen im Bereich des USB-Speichers und in Kombination mit Fritz-Repeatern. Das Labor-Update auf FritzOS 7.39 steht wahlweise über das Browser-Interface der Kabel-Router oder über die AVM-Webseite zum Download bereit. Aufgrund möglicher Instabilität des Builds empfehlen wir vor der Installation ein Backup.

Verbesserungen ab FRITZ!OS 7.39 Labor für FritzBox 6690, 6591 & 6660 Cable

Internet:

WLAN:

Heimnetz:

System:

USB:

Repeater:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies