Statt Copy & Paste: Windows 11 erhält "Suggested Actions"-Funktion

Stefan Trunzik, 12.05.2022 09:17 Uhr 2 Kommentare
Microsoft spendiert Windows 11-Insidern neue Funktionen. Mit dem kürzlich veröffentlichten Preview Build 25115 können so genannte "Suggested Actions" ausprobiert werden. Sie ermöglichen den Schnellzugriff auf Apps in Verbindung mit Telefonnummern und Datumsangaben. Mit den "Suggested Actions" (dt. etwa vorgeschlagene Aktionen) erkennt Windows 11 vom Nutzer markierte Textstellen, die unter anderem Angaben zu Telefonnummern, Datum oder Uhrzeit beinhalten. Ähnlich der mobilen Betriebssysteme Apple iOS und Google Android werden dem Nutzer daraufhin diverse Optionen vorgeschlagen, um die Angaben direkt in damit verbundene Programme zu kopieren. Telefonnummern können so beispielsweise schneller via Teams oder Skype angerufen und Datums- sowie Uhrzeitangaben innerhalb des Kalenders oder Outlook verarbeitet werden.

Windows 11 Insider Preview Build 25115


Windows 11 Insider Preview Build 25115

Alltägliche Aufgaben sollen noch schneller von der Hand gehen

Microsoft beschreibt die Funktionsweise der Suggested Actions in seinem Changelog zum Windows 11 Insider Preview Build 25115 wie folgt:


Abseits der vorgeschlagenen Aktionen bestückt Microsoft das neue Windows 11-Build im Dev-Kanal mit diverse Bugfixes, die Fehler in den Bereichen Taskleiste, Datei-Explorer, Einstellungen, Task-Manager und Windows-Sicherheit beheben. Die vollständigen Patch Notes findet ihr im Blog-Beitrag der Redmonder. Dabei weisen die Entwickler darauf hin, dass ein Update auf das neue Dev-Build den Wechsel in den Beta-Kanal nach spätestens 10 Tagen (Rollback-Zeitraum) unmöglich macht, sollte keine Neuinstallation von Windows 11 angestrebt werden.

Siehe auch:
2 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies