Google Multisearch: Finde dieses leckere Essen in meiner Nähe!

Christian Kahle am 11.05.2022 21:25 Uhr
3 Kommentare
Google denkt bei der Weiterentwicklung seiner Produkte durchaus auch an sein eigentliches Kerngeschäft: Die Such-Technologie des Konzerns wurde jetzt durch eine verbesserte Multisearch-Funktion erweitert, die man auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorstellte.

Wer mit Multisearch noch nichts anfangen kann: Hierbei handelt es sich um ein Feature, das die Suchmaschine mit der bekanntermaßen recht starken Bilderkennungs-KI des Unternehmens kombiniert. So können Objekte auf Fotos, die der Nutzer hochlädt, erkannt werden und die Suchmaschine liefert weitergehende Informationen zu dem gewünschten Gegenstand oder auch Lebewesen.

Google Multisearch
KI-Arbeit...


Google Multisearch
...und Ergebnis

Jetzt hat Google diese Technik mit seiner lokalen Suche verknüpft. Dadurch wird es in erster Linie möglich, Geschäfte in der Umgebung zu finden, die ein bestimmtes Produkt im Angebot haben. Auf der Eröffnungsveranstaltung seiner Hauskonferenz demonstrierte Google dies mit Sanitär-Armaturen. Hier bekommt man bei Bedarf ein nahegelegenes Geschäft inklusive dem zu erwartenden Preis angezeigt.

Google Multisearch

Praktische Bildanalyse

Allerdings kann die Bilderkennung noch weitaus kompliziertere Aufgaben lösen. So dürften viele Nutzer das Problem kennen, das man in Social Media-Feeds über Essensfotos stolpert, die direkt Appetit machen. Auch hier will Google jetzt weiterhelfen: Die Multisearch erkennt das Gericht und gleicht seine Erkenntnis mit Werbe- und Kunden-Fotos sowie den Speisekarten der umliegenden Restaurants ab. So bekommt man direkt ein Lokal geliefert, in dem man die gewünschte Speise bestellen kann.

Mindestens ebenso nützlich dürfte für viele Anwender das "Scene Exploration"-Feature sein, das sich nicht auf einzelne Objekte konzentriert, sondern Überblicks-Bilder analysiert. Ein Nuss-Allergiker mit Vorliebe für Zartbitter-Schokolade muss nun nicht mehr geduldig das Süßigkeiten-Regal des Supermarktes absuchen. Stattdessen reicht ein Foto des Regals, um Google den Abgleich der sichtbaren Sorten mit dem Produktindex in der Cloud zu ermöglichen. Der User bekommt dann den Bereich des Regales markiert, in dem er die gewünschte Auswahl finden kann.

Weitere Neuheiten der Google I/O 2022:
3 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies