Ukraine: SpaceX/Starlink sorgt für überlegene Artillerie-Infrastruktur

[o4] LivingLegend am 10.05. 13:17
+8 -
Ich dachte Elon is böse, wat den nu?
[re:1] dustwalker13 am 10.05. 13:25
+ -5
@LivingLegend: ich weiß nicht ob man produkte verkaufen (weil gratis hat er sie nicht her gegeben das us government hat größtenteils dafür gezahlt und den rest wird er mit ziemlicher sicherheit absetzen) als "gut" bezeichnen kann.

wenn dann wohl gutes marketing.
[re:2] Fanta4all am 10.05. 13:29
+3 -
@LivingLegend: Er ist böse, weil er nicht alle Starlink verschenkt hat, sondern nur ein Teil.
[re:3] bear7 am 10.05. 20:49
+5 -1
@LivingLegend: nur weil jemand böse ist, heißt es nicht, dass man nicht versehentlich auch mal was gutes tut ^^

Ich mochte Elon Musk "leider" noch nie. Ich mag weder viele seiner Einstellungen, seine Rücksichtslosigkeit und auch seine Sprüche nicht.
Aber einige Produkte wofür er steht (was nicht heißt, dass er da wirklich maßgeblich SEINEN IQ da hat einfließen lassen - immerhin gibt es in allen seinen Firmen Ingenieure welchen die Innovationskraft abgezapft wird) wofür er Verantwortung trägt - sind an sich nicht schlecht - bewirken gutes.

Aber zu meckern gibt es auch da vieles.
z.B. zig tausend Satelliten in den Himmel zu schießen oder die Qualität bei Tesla...
[re:4] GlockMane am 10.05. 21:21
+ -2
@LivingLegend: Am Ende weißt du nie, was die Intentionen dahinter sind.. Für ihn ist es das beste Marketing, was er bekommen kann.. Alles in gut und böse aufzuteilen, wäre zu einfach..
[o5] toco am 10.05. 14:15
+2 -6
Hier ist er neutral. Die Russen könnten Starlink genauso nutzen…
Stattdessen schauen sie nur dumm aus der Wäsche.
[re:1] 1ST1 am 10.05. 14:43
+10 -
@toco: Aufgrund des Hightech-Embargos können die Russen das nicht nutzen.
[o6] KlausW am 10.05. 15:27
+5 -
Das russische Militär braucht zur Koordination das ukrainische Mobilfunknetz da die russischen Funkgeräte nur unzureichend funktionieren.

Dank der Nutzung von Mobilfunk hat die Ukraine die Positionsdaten der russischen Einheiten und kann die Kommunikation abhören.
[o7] ruder am 10.05. 16:36
+1 -4
Ich finde euer Aufmacherbild etwas geschmacklos.
[o8] Teckler am 10.05. 17:45
+2 -
Vom Auto halte ich nix
Aber Starlink hat Elon für den ungeplanten Einsatzzweck gut gemacht
[10] sorduk am 11.05. 01:05
+5 -
Eins ist Fakt, im Krieg gibts es keine Gewinner.
[re:1] AHDAJ am 11.05. 15:38
+ -
@sorduk: Das ist wohl war. Die Ukraine verliert viele Menschen und zivile Infrastruktur. Richtig die Arschkarte haben aber auch die Russen schon jetzt. Ca 20000 tote junge Männer, all die jungen Männer denen die Bällchen abgeschoßen wurden und die jungen Männer die im roten Wald von Tschernobyl übernachtet haben werden keine Kinder...Enkel...Urenkel mehr zeugen. Gut so.
[11] Ronis84 am 12.05. 13:39
+ -1
Komisch das es immer klappt das ein einziger Mensch es schafft so viel unheil anzurichten kann egal mit welchen Mitteln.
Klappt in Nordkorea der kleine Junge. Klappt in der Türkei. Klappt in Russland seit mehreren Dekaden und damals in Deutschland. Nur wieso funktioniert das noch heute? Wieso werden diese Affen nicht einfach eliminiert?
Traurigerweise guckt die Welt zu!
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies