Bericht: Xbox-Stick & Game-Streaming-App innerhalb eines Jahres

Roland Quandt am 09.05.2022 12:55 Uhr
2 Kommentare
Microsoft soll weiterhin an der Einführung eines kleinen Streaming-Geräts arbeiten, mit dem man ohne den Kauf einer Xbox-Konsole auf die Spiele von Xbox Cloud Gaming zugreifen kann. Die Einführung soll innerhalb eines Jahres erfolgen, heißt es.

Wie die Publikation VentureBeat berichtet, soll innerhalb der nächsten 12 Monate ein kleines Streaming-Gerät für den Anschluss an praktisch jedem Fernseher oder Monitor mit HDMI-Anschluss auf den Markt kommen, über das die Nutzer über eine Internetverbindung auf Inhalte von Xbox Cloud Gaming zugreifen können.

Noch ein Jahr soll es dauern

Der Bericht beruft sich auf Quellen aus dem Umfeld von Microsoft, nennt aber keine weiteren Details zum Ursprung der Angaben. Neu sind die Pläne für Xbox-Streaming-Hardware nicht, hatte Microsoft selbst doch bereits im letzten Jahr eine entsprechende Ankündigung gemacht. Der Konzern hat sich seitdem allerdings auch selbst nicht erneut zu dem Thema geäußert.

Windows, iOS & Android: Xbox Cloud Gaming jetzt für alle verfügbar
videoplayer
Dem neuen Bericht zufolge soll das Streaming-Device für Microsoft Xbox die Form eines HDMI-Sticks oder eines kleinen Dongles haben, ähnlich dem, was man vom FireTV-Stick, Roku oder den Google Chromecasts kennt. Zusätzlich plant Microsoft aber auch die Einführung einer Xbox-App für verschiedene Smart-TVs. Angeblich soll es damit möglich sein, bei bestimmten TV-Geräten einfach eine App zu installieren und dann die gleichen Game-Streaming-Möglichkeiten zu verwenden, wie sie das externe Zusatz-Gerät bieten würde.

Microsoft arbeitet dazu, wie das Unternehmen ebenfalls schon vor geraumer Zeit verlauten ließ, mit einer Reihe von Hardware-Partnern wie etwa Samsung zusammen, die die Xbox-App auf ihren Fernsehern anbieten würden. Auch in diesem Fall soll Microsoft eine Einführung in den nächsten zwölf Monaten planen, heißt es in dem Bericht.

Letztlich wollen die Redmonder mit ihren neuen Apps und Hardware-Dongles vor allem weitere Kunden für den Xbox Game Pass und die Cloud-Gaming-Angebote des Konzerns gewinnen - ohne dafür große Investitionen in die noch immer schlecht verfügbaren Stand-Alone-Konsolen vorauszusetzen.

Siehe auch:
2 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Xbox One Cloud
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies