Trend Micro: Antiviren-App Apex One erkennt Edge als Trojaner

Tobias Rduch am 08.05.2022 09:28 Uhr
4 Kommentare
Die Antiviren-Software Apex One hat aktuell mit einem Bug zu kämpfen. Das Programm von Trend Micro scheint den Edge-Browser als Trojaner zu identifizieren und Registry-Einträge zu modifizieren. Inzwischen wurde die Ursache behoben und ein Workaround zur Verfügung gestellt.

In den letzten Tagen haben zahlreiche Nutzer berichtet, dass der Virenscanner Apex One auf den Installations-Ordner von Microsoft Edge anschlägt und behauptet, die Schadprogramme TROJ_FRS.VSNTE222 und TSC_GENCLEAN in dem Verzeichnis zu entdecken. Dabei handelt es sich um einen Fehlalarm, der inzwischen auch von Trend Micro bestätigt wurde. Die Entwickler empfehlen, ein Update durchzuführen und mindestens die Version 17.541.00 des Smart Scan Agent Patterns sowie den Build 21474.139.09 des Smart Scan Patterns zu verwenden. Laut Bleeping Computer wurde außerdem ein Workaround veröffentlicht.

Trend Micro Bug
Das Antiviren-Programm hat versehentlich bestimmte Registry-Einträge modifiziert

Sollte die Aktualisierung das Problem nicht beseitigen und die Version 101.0.1210.32 des Browsers weiterhin als Trojaner identifiziert werden, kann Edge zur Ausnahmen-Liste von Apex One hinzugefügt werden. Damit wird die Microsoft-App als vertrauenswürdig eingestuft und nicht mehr vom Virenscanner durchsucht.

Registry-Einträge wiederherstellen

Neben der fehlerhaften Einstufung berichten einige Nutzer, dass der Fehlalarm zu Änderungen in der Windows-Registry geführt hat. Bei manchen Kunden wurde das in Apex One integrierte Cleanup-Tool ausgeführt, welches versucht hat, die als Trojaner erkannte Komponente des Edge-Browsers unschädlich zu machen. Trend Micro hat ein Skript bereitgestellt, das Administratoren helfen soll, die ursprünglichen Registry-Einträge wiederherzustellen. Das Skript lässt sich über die Supportseite herunterladen.

Siehe auch:
4 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies