Nimm das, Apple: Microsofts Cloud Gaming bringt Fortnite auf iPhones

Witold Pryjda, 06.05.2022 09:00 Uhr 14 Kommentare
2020 hat Epic Games Apple verklagt. Grund war der Rauswurf von Fortnite aus dem Store des Konzerns, nachdem Epic eine eigene Bezahlmöglichkeit eingeführt hat, um der "Apple-Steuer" zu entgehen. Seither ist es nicht einfach, Fortnite auf iOS zu spielen. Nun wird es aber einfacher. Der Fall Epic Games gegen Apple ist vor Gericht mittlerweile Geschichte, das bedeutet aber nicht, dass Fortnite auf iPhone und Co. wieder genauso spielbar ist wie früher. Doch mit Hilfe des Redmonder Konzerns wird es nun etwas bis deutlich einfacher, den Battle-Royal-Shooter auf iOS bzw. iPadOS sowie auch Android-Smartphones und -Tablets zu spielen - natürlich werden auch Windows-PCs unterstützt, allerdings dürfte das eher für wenige tatsächlich interessant sein.

Denn Microsoft hat bekannt gegeben, dass Fortnite ab sofort per Streaming im Browser verfügbar ist. Das bedeutet, dass Fortnite in 26 Ländern, darunter Deutschland, Österreich und die Schweiz, auf diesem "Umweg" auf Apple-Geräten spielbar ist.

Auf den Punkt: Microsoft ändert Namen des Xbox Game Pass für PC
videoplayer

Fortnite ist auch per Streaming Free-to-Play

Das Besondere an der Sache: Ein Xbox Game Pass Ultimate ist dafür nicht erforderlich, man benötigt lediglich ein Microsoft-Konto, eine Internet-Verbindung und ein passendes Gerät. Eine Installation entfällt natürlich auch, da hier alles eben per Streaming auf das Endgerät des Nutzers gelangt.

"Es ist ein wichtiger Schritt, den Cloud-Gaming-Katalog um einen Free-to-Play-Titel zu erweitern, während wir unsere Cloud-Reise fortsetzen", schreibt Catherine Gluckstein, Vice President and Head of Product, Xbox Cloud Gaming, in einem Blogbeitrag. "Wir beginnen mit Fortnite und werden in Zukunft weitere Free-to-Play-Spiele anbieten, die die Leute lieben."

Cloud-Streaming hat zwar sicherlich auch seine Nachteile, da hier das komplette Spiel gestreamt wird und eine entsprechend schnelle Verbindung und mobil genügend Datenvolumen benötigt wird, für so manchen Apple-Nutzer könnte das aber dennoch eine gute Alternative sein, um an Fortnite zu kommen.
14 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies