Windows 11 Update: Neue Controller Bar und Taskleisten-Sortierung

Stefan Trunzik, 06.05.2022 08:06 Uhr 1 Kommentare
Mit dem Insider Preview Build 22616 für Windows 11 führt Microsoft die neue "Controller Bar" für Xbox-Gamepads ein und bringt die Möglichkeit zurück, ausgeblendete Taskleisten-Symbole per Drag & Drop zu sortieren. Das Update steht ab sofort im Beta- und Dev-Kanal bereit. In den letzten Wochen sorgten die Redmonder für Aufregung in der Insider-Community, nachdem man sich dazu entschieden hat, die bekannte Sortierfunktion ausgeblendeter Taskleisten-Symbole (System Tray) zu deaktivieren. Als Grund gab Microsoft zu verstehen, die Taskleiste im Zuge des kommenden 22H2-Updates auf einen möglichen Tablet-Betrieb zu optimieren und die Funktion dahingehend zu entfernen.

Nun reagieren die Entwickler auf das Feedback der Insider und bringen die Sortierung per Drag & Drop zurück - "Die Taskleiste und insbesondere das Flyout 'Ausgeblendete Symbole einblenden' funktionieren jetzt genauso wie in der ursprünglichen Version von Windows 11, einschließlich der Möglichkeit, Symbole im Flyout neu anzuordnen."

Windows 11 Controller Bar

Windows 11 erhält neue "Controller Bar" für Xbox-Controller

Parallel zur Xbox Game Bar testet Microsoft mit dem Windows 11 Insider Preview Build 22616 die so genannte Controller Bar. Diese kommt zum Einsatz, wenn der Xbox-Button eines kompatiblen Gamepads genutzt wird und bisher noch kein Spiel gestartet wurde. Über ein kompaktes Overlay werden nun zuletzt gespielte Titel und diverse Spiele-Clients (z.B. Xbox App, Steam, EA App etc.) angezeigt.

Befindet sich der Nutzer im Spiel, kommt anstelle der Controller Bar die klassische Xbox Game Bar zum Einsatz, die bekanntlich auch über die Tastatur (Windows + G) geöffnet werden kann. Für die Nutzung der Controller Bar wird neben einem aktuellen Insider-Build von Windows 11 zudem der Xbox Insider Hub und die Teilnahme an der Windows Gaming-Preview vorausgesetzt. Ebenso muss die aktuelle Xbox Game Bar installiert sein.

Kurzes Zeitfenster für Dev-Beta-Wechsel

Abschließend informiert Microsoft die Windows 11-Insider über das zeitnah schließende Fenster, um unkompliziert zwischen dem Dev- und Beta-Kanal zu wechseln: "Dieses Fenster wird geschlossen, sobald wir Builds mit höheren Build-Nummern für den Entwicklungskanal freigeben. Wenn dein Gerät im Entwicklungskanal bleibt und einen Build mit einer höheren Build-Nummer als im Beta-Kanal erhält, musst du eine Neuinstallation der veröffentlichten Version von Windows 11 auf deinem Gerät durchführen, um zum Beta-Kanal zu wechseln."

Siehe auch:
1 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies