Embargo: In Russlands Kinos laufen jetzt Torrent-Downloads

[o2] ExtremCooleMaus am 04.05. 10:27
+4 -5
Die Russen können einem echt leid tun, mal sehen wie lange sie noch unter Putin leiden müssen
[re:1] LoD14 am 04.05. 10:32
@ExtremCooleMaus: Und wenns nicht Putin ist, dann wer anders. Der hat seine Leute in Stellung, die ihm ideologisch nachfolgen, wenn er mal weg ist. Solange es da keinen Umbruch gibt, der wirklich das gesamte Führungskader austauscht, wird sich da nix tun.
[re:1] DataLohr am 04.05. 10:50
+2 -1
@LoD14: Das ist richtig, aber wir sehen ja aktuell, dass diese Strukturen nur noch aufrecht erhalten werden können mit Abschotten, sehr aufwändiger Propaganda und Gewalt. Die Russen sind aber bei weitem nicht so abgeschottet, wie Nordkorea und es wird immer schwerer für die Führung.
[re:1] LoD14 am 04.05. 14:04
+3 -
@DataLohr: Natürlich sind die Russen nicht so abgeschottet wie Korea, auch nicht wie China (dafür ist deren Technik und KnowHow einfach zu schlecht). Aber es gibt viele Russen, die wollen sich gar nicht unabhängig informieren. Die gucken russisches Staatsfernsehen und gut ist. Damit ist man informiert. (Leider tun das auch sehr viele Russlanddeutsche... aber dazu sag ich nix... da hatte ich im Bekanntenkreis schon zu viele Auseinandersetzungen.)

Dieses Streben nach Freiheit hat (derzeit noch) keine breite Unterstützung in der Bevölkerung. Schon gar nicht in der Regime-Infrastruktur. Es sind ja nicht nur Vladolf und ein paar andere Bekloppe im Kreml, die das grade verursachen. Militär, Geheimdienst, alle Ministerien, staatliche Medien... alle noch geführt von Köpfen, die in der Welt von '89 feststecken. Und ein Volk, das überwiegend keine Lust hat, etwas an seiner Lage zu ändern und die Entscheidungen hinnimmt, wie sie getroffen werden. Weil es ihm dafür noch zu gut geht.

Klingt jetzt blöd, aber der Umsturz von Glasnost und Perestroika war zu seicht. Gorbatschow und Jelzin waren keine Oppositionellen. Auch das sind Gewächse der KPdSU. Da wurden nie groß Strukturen ausgetauscht. Da gab es nie einen Neuanfang. Das sieht man jetzt halt auf brutale Art und Weise.
[re:1] DataLohr am 04.05. 14:35
+1 -1
@LoD14: stimme dir voll zu und es ist erschütternd, das man leicht einfach ein anderes Land in den Text einsetzen könnte und am Ende fast die gleiche Geschichte hat. Unsere Querdeppen im Osten, oder die rechten in Frankreich, Polen, etc. sind auch gute Beispiele, dass man nichts gelernt hat aus der Geschichte.
[re:2] DerTigga am 04.05. 11:43
+4 -1
@ExtremCooleMaus: Die Schwierigkeit ist da evt, ob die das in hohen Prozentsätzen auch so sehen - und nicht dank jahrelanger "Spezialoperation Hirn": andersrum, von wegen der böse Westen sei der Grund allen Übels und Mangels, der lasse Russland einfach nicht so hochkommen, wie es verdient ist, der sei Schuld, das zu wenig Geld da bzw übrig sei, für ..?
Wenn ich da an die kürzlich gesehene Doku mit mehreren Interviews von an pro russischen Autokorsos und Demos Teilnehmenden denke, das da selbst seit Jahren in Deutschland lebende Russen vorm Reporter Mikrofon Aussagen machen, die klar zeigen: sind nur schwer nachvollziehbarer Weise immernoch glühende Putin Anbeter .. Ich bin daher durchaus was unsicher, wie hoch wohl der Prozentsatz derjenigen IN Russland lebenden Menschen ist, die sich ganz stark wünschen, Putin möge zügigst abgesägt, evt gar von nem Attentäter ermordet werden..
[re:1] LeonGTR am 04.05. 12:36
+5 -1
@DerTigga:
Stimme dir voll zu. Bei uns gibt's auch viele Russland Deutsche. Sie leben hier im bösen Westen und genießen unseren Wohlstand und beten Putin an.
Liebe Russen und Putinanbeter, wenn ihr den Kurs von Zar Putin so toll findet, dann geht bitte auch nach Russland zurück.
Ich helfe euch gerne dabei und winke euch zum Abschied.
[re:3] chillah am 04.05. 12:18
+ -
@ExtremCooleMaus: Nö, wenn jemand was am Russlandkurs ändern kann, dann die Russen selbst.
[re:5] divStar am 05.05. 12:31
+1 -1
@ExtremCooleMaus: was haben die normalen Russen getan, dass sie vom Westen zum leiden verurteilt werden? Wann war eine Wahl in einer Pseudodemokratie jemals eine Wahl?
[o4] tacheles_76 am 04.05. 11:09
+1 -
haben die überhaupt noch westliches internet? hahahaha
[re:1] ExtremCooleMaus am 04.05. 11:18
+1 -1
@tacheles_76: Mit VPN ja
[re:1] tacheles_76 am 04.05. 11:21
+1 -
@ExtremCooleMaus: die haben auch noch VPN? irgendwas läuft da schief. alles abschalten!!!
[re:1] DerTigga am 04.05. 11:51
+2 -
@tacheles_76: Stell dir mal vor: es soll auch russische Nutzer geben, die sich darüber mit Russland und Putin kritischem 'Stoff' versorgen bzw bei denen das die letzte Lebensader ist, per der denen sowas noch zufließen KANN.
Vor allem mit nur geringer Gefahr, dafür gut möglich wochen oder monatelang in den Knast zu müssen.. Siehe neueste drakonische Gesetzgebung, von wegen sich zu wagen, Fakenachrichten übers russische Militär zu 'unterstützen' !
[re:1] AHDAJ am 04.05. 22:32
+1 -
@DerTigga: Auf die paar Neugierigen kommt es nicht an. Es wird nichts ändern wenn Aljoscha unter der Bettdecke Youtube guckt.
[re:2] DerTigga am 05.05. 01:55
+ -
@AHDAJ: Genau dasselbe bei der theoretisch denkbaren Konstellation: Download fand außerhalb des russischen Staatsgebiets statt und wurde erst danach und über ne andere Methode als VPN in Richtung russischem Inland bzw Kinoservern verbracht.
Im Zweifelsfall gabs da sogar dank jenes Brandbriefs Besserung bzw gewährten 'Support' ?
Eine Art Spezialoperations-Kanal zu nem schnellen russischen Server "versehentlich" von außen her zugänglich gelassen / nurnoch bei der Privatvorführungs Klausel findet genau hinschauen des russischen Staats statt ?
Weils div. 'unfreundliche Staaten und Firmen' ja so richtig 'schön' auf die Palme / denen finanzielle Verluste bringt ?

Wäre das so, dann wäre das oben geforderte sich bemühen sollen des 'Auslands', VPN tuttokompletto abzuwürgen, sogar hilfreich, da Widerständlern in der eigenen (russischen) Bevölkerung der Info-Hahn (noch weiter) zugedreht würde. Ohne das man selber was tun muss bzw sich Hardware Mangelzustände auswirken.
Klar, viel Theorie und Wenns und Abers dabei, aber ich finde, das man 2..3 mal hinschauen sollte, ob da nicht von Putin vor den Karren gespannt werden würde / ihm zuarbeiten könnte..
[re:2] skrApy am 05.05. 10:55
+ -
@tacheles_76: klar Putin selbst liest sogar die gute deutsche Presse, er kann auch sehr gut deutsch.
[12] AHDAJ am 04.05. 22:20
+ -
Russen lieben tote Russen. Ich auch.Vieleicht gibts ja mal einen Rambo in Mariopol.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies