Neuer Name für IMDb TV: Amazon Freevee startet auch in Deutschland

Witold Pryjda, 14.04.2022 09:25 Uhr 4 Kommentare
Die Internet Movie Database (IMDb) ist eine der ältesten Seiten des World Wide Web, sie ist seit 1990 ein verlässlicher Begleiter für alle Film- und Serien-Fans. Seit 1998 gehört sie dem Versandhändler Amazon und dieser startet nun mit IMDb-Hilfe einen neuen Streaming-Ableger. Allerdings kann man bei Amazon Freevee nicht von einem neuen Dienst sprechen, denn genaugenommen ist in erster Linie der Name neu. Denn schon bisher gab es ein Angebot namens IMDb TV. Dieser werbebasierte Video on Demand (VoD)-Dienst ist bereits Anfang 2019 gestartet, anfangs unter der Marke IMDb Freedive. Es war also nicht die erste Namensänderung, denn zu IMDb TV wurde man ein knappes halbes Jahr später umgetauft.

Start auch in Deutschland

Nun gibt es eine neuerliche Namensänderung. Für deutsche Kunden und Interessenten hat das aber auch konkrete Folgen, denn im Zuge der nun durchgeführten Marketing-Maßnahmen wurde auch bekannt gegeben, dass Amazon Freevee bald auch in Deutschland starten wird. Wann genau es bei uns konkret so weit ist und welche Serien und Filme Freevee genau bieten wird, ist bisher jedoch nicht genau bekannt.

Upload: Amazon zeigt, wie es in Staffel 2 der Comedy-Serie weitergeht
videoplayer
Amazon Freevee soll künftig auf etwa 70 Prozent Eigenproduktionen kommen, es wird dort vor allem Serien zu sehen geben. Das Hollywood-Branchenmedium Variety nennt Original-Serien wie "Bosch: Legacy", ein Spinoff der Amazon Prime Video-Produktion Bosch, eine Home Design-Serie namens "Hollywood Houselift with Jeff Lewis", "Sprung", eine Comedy mit Greg Garcia sowie das australische Krimi-Drama "Troppo" und die auf Memoiren von Tegan und Sara Quin basierende Serie "High School". Weitere Produktionen will Amazon bei einem Event Anfang Mai präsentieren.

Freevee-Chef Ashraf Alkarmi erläutert die Ziele und Hintergründe des "neuen" Dienstes folgendermaßen: "Die Kunden gehen zunehmend dazu über, werbegestützte Premium-Inhalte zu streamen, und wir haben Freevee entwickelt, um ihnen begehrte Inhalte mit der Hälfte der Werbung des herkömmlichen (US-)Fernsehens zu liefern."

Alkarmi weiter: "Unser neuer Name verdeutlicht, wer wir sind: Ein einfach zu navigierender Streaming-Dienst, der den Nutzern kostenlos zur Verfügung steht, wann und wo immer sie wollen, um einige der besten Original- und lizenzierten Inhalte zu sehen."
4 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Amazon
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies