Bericht: Apple Watch bekommt frühestens 2024 Blutdruck-Messung

Roland Quandt, 12.04.2022 15:52 Uhr
Apples bisher verfolgte Pläne, die Apple Watch mit einem Blutdruckmesser zu versehen, werden sich wohl in diesem Jahr noch nicht bewahrheiten. Quellen aus dem Umfeld des Konzerns zufolge soll es frühestens 2024 soweit sein. Wie der US-Wirtschaftsdienst Bloomberg berichtet, hat Apple bei der Arbeit an der Technik für die Integration einer Funktion zur Blutdruckmessung in der Apple Watch einige Probleme. Dadurch kommt es zu Verzögerungen, die eine Verschiebung in der Produktplanung zur Folge haben.

Rechnete man bisher damit, dass Apple die Blutdruck-Messfunktion in diesem Jahr einführen könnte, ist jetzt davon die Rede, dass das wichtige neue Feature frühestens 2024 in einer neuen Apple Watch landen könnte. Apple arbeitet angeblich bereits seit mindestens vier Jahren an einer solchen Funktion. Durch die Probleme könnte es auch bis 2025 dauern, bis die Blutdruckmessung mit der Apple-Uhr möglich wird.

Zuverlässige Funktion bisher nicht gewährleistet

Apple arbeitet schon lange an entsprechend verbesserten Sensoren und neuer Software, um die Blutdruckmessung mit der hauseigenen Smartwatch zu ermöglichen. Bisher ist es für die Entwickler jedoch schwierig, bei internen Tests die gewünschte Genauigkeit zu erzielen. Eigentlich soll die Funktion nur zuverlässig darüber informieren können, wenn ein zu hoher Blutdruck vorliegt, nicht aber konkrete Werte zu Systeole und Diastole liefern, heißt es.

Auch dies ist aber bei den bisher mit Mitarbeitern laufenden Tests noch nicht mit der gewünschten Verlässlichkeit möglich, so der Bericht weiter. Einige andere Hersteller bieten bereits jetzt die Blutdruckmessung mit einer Smartwatch, setzen aber darauf, dass die Funktion regelmäßig mit Hilfe eines herkömmlichen Blutdruckmessgeräts nachkalibriert wird.

Vorerst will Apple deshalb in anderen Bereichen neue Funktionen integrieren. Dazu gehört auch, dass man für die Apple Watch Series 8 in diesem Jahr einen Temperatursensor plant, der dem Nutzer mitteilen soll, wenn seine Körpertemperatur ungewöhnlich hoch ausfällt. Außerdem soll eine Art Rugged-Version und eine neue Apple Watch SE-Variante geplant sein.
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple Watch
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies