iOS 16: Betriebssystem "gespickt" mit Hinweisen auf neue Hardware

John Woll, 11.04.2022 16:50 Uhr 3 Kommentare
Am 6. Juni steht die Entwicklerkonferenz Worldwide Developers Conference, kurz WWDC, von Apple an. Auch die nächste iOS-Version 16 wird dabei eine große Rolle spielen. Jetzt gibt es Berichte, dass das neue Betriebssystem viele Hinweise auf wichtige neue Hardware liefert.

Apples größte Neuentwicklung seit Jahren: Der Einstieg in die VR-Welt

Das dritte Jahr in Folge wird die WWDC als voraufgezeichneter digitaler Event abgehalten, auch wenn Apple in diesem Jahr ein paar wenige ausgewählte Besucher im Apple Park Campus als Live-Zuschauer zulässt. Bloomberg will jetzt darüber berichten können, was es bei der Entwicklerkonferenz in diesem Jahr zu sehen gibt. iOS 16, das bei der Konferenz im Rampenlicht steht, ist nach Angaben des Bloomberg-Reporters Mark Gurman "gespickt" mit Hinweisen auf Apples erstes vollständig neues Hardware-Produkt seit Jahren: das Mixed-Reality-Headset.

Apple AR-Headset (Konzept)
Apple AR-Headset (Konzept)

Laut Gurman hatte das Unternehmen ursprünglich anvisiert, das Headset bei der WWDC 2022 zu enthüllen, diese Pläne nach Verzögerungen in der Entwicklung dann aber wieder verworfen - aktuell wird demnach eine Vorstellung Ende des Jahres erwartet. Jetzt mehren sich sehr deutlich Lebenszeichen, die den Zeitraum der Vorstellung weiter eingrenzen. "Mir wurde gesagt, dass die Betaversionen von iOS 16 - mit dem Codenamen Sydney - voller Hinweise auf das Headset und seine Interaktionen mit dem iPhone sind", so Gurman in seinem aktuellen Bericht über die bisher noch weitgehend unbekannten Inhalte des nächsten großen iOS-Updates.

Virtual Reality: VR-Gaming hat ein enormes Marktpotenzial
Infografik Virtual Reality: VR-Gaming hat ein enormes Marktpotenzial

Zeitraum überschaubar

Nach Jahren voller Gerüchte bringt iOS damit erstmals handfeste Hinweise auf Apples Arbeit hinter den Kulissen und lässt eine genauere Einordnung des vermutlichen Zeitrahmens zu. Der iOS 16-Zyklus nimmt mit der Vorstellung im Juni seinen Anfang und dauert bis zum Release von iOS 17 an, der im Herbst 2023 zu erwarten ist. In diesem Zeitraum kann man also damit rechnen, dass Apple zumindest einen Einblick in seine kommende Augmented- und Virtual-Reality-Software gewährt - oder findige Code-Analysten diese aus dem Betriebssystem herausfischen. "Vielleicht können wir sogar einen Blick auf das rOS, kurz für Reality Operating System, des Headsets werfen", so Gurman abschließend.
Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Apple iOS Apple WWDC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies