Microsoft-CEO: Chefs sollten Mitarbeiter am Wochenende in Ruhe lassen

Roland Quandt, 11.04.2022 12:33 Uhr 4 Kommentare
Geht es nach Microsoft-Chef Satya Nadella sollten Unternehmen ihre Mitarbeiter in der Freizeit nicht mit E-Mails belästigen, die sich auf ihren Job beziehen. Selbst ein CEO sollte nicht davon ausgehen, zum Beispiel am Wochenende eine Antwort zu erhalten. Wie Microsoft-CEO Satya Nadella laut einem Bericht der Seattle Times jüngst bei einer Veranstaltung eines Finanzberatungsunternehmens erklärte, müssten Arbeitgeber darauf achten, dass das persönliche Wohlergehen ihrer Mitarbeiter nicht von einem immer weiter verlängerten Arbeitstag beeinträchtigt wird, der sich immer häufiger bis in die Nacht erstreckt.

Dritte Produktiv-Phase deutet auf Wegfall der Grenzen hin

Unter Berufung auf Microsoft-eigene Nachforschungen erklärte Nadella, dass die meisten Mitarbeiter vor und nach der Mittagspause am produktivsten sind. Inzwischen zeige sich aber, dass bei vielen Angestellten mittlerweile spät am Abend noch einmal ein Produktivitätsschub zu verzeichnen sei. Dies bedeute, dass die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit immer häufiger durchbrochen werde. Microsoft stützt sich dabei auf anonymisierte Daten zur Tastatur-Nutzung.

Nadella empfahl deshalb, das Wohlergehen der Mitarbeiter als wichtigen Teil der Produktivität zu betrachten. Man wisse, was Stress mit Angestellten macht, weshalb sich Arbeitgeber wieder auf die sogenannten "Soft-Skills" zurückbesinnen müssten. Es gehe um "altmodische" Management-Praktiken, durch die das Wohlbefinden der Mitarbeiter sichergestellt werden soll, so Nadella weiter.

Man könne daher die Grunderwartung festlegen, dass selbst Mitarbeiter von Microsoft am Wochenende eine E-Mail ihres CEOs erhalten können, ohne den Druck zu verspüren, umgehend darauf zu antworten. Auf die Frage, ob er selbst tatsächlich am Wochenende keine E-Mails mehr verschicke, reagierte Nadella allerdings ausweichend und erklärte, dass er "jeden Tag dazulernt".
4 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Satya Nadella
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies