One Outlook-App: Vorschau für Windows 10 und 11 in Kürze erwartet

Nadine Dressler, 03.04.2022 20:52 Uhr 3 Kommentare
Schon vor rund zwei Monaten gab es Hinweise, dass Mi­cro­soft bald die öffentliche Test-Phase für das Projekt Mo­narch, auch bekannt als "One Outlook" starten wird. Nun gibt es weitere Details zu der neuen Outlook-App. Darauf warten Windows-Nutzer inzwischen schon seit den ersten Leaks Anfang 2021: Microsoft arbeitet an einer neuen Outlook-App, die für Windows 10, Windows 11 und für den Mac auf den Markt kommen soll. Die Arbeiten an dem Mammut-Projekt gehören zu den Bemühungen, die nativen Apps vor allem für Windows 11 aufzufrischen und plattformübergreifend anzupassen. Die neue Outlook-App wurde so von Grund auf neu entwickelt. Jetzt ist Microsoft laut einem Bericht des Online-Magazin Windows Latest dabei, eine erste öffentliche Preview vorzubereiten.

Outlook Project Monarch
So oder ähnlich könnte 'One Outlook' aussehen - Quelle: Windows Central

Start mit dem Hybrid-Work-Event?

Es gibt für den Start auch schon einen Termin, der heiß gehandelt wird: Angeblich will der Konzern die Vorschau im Rahmen des kommenden Microsoft Hybrid-Work-Event für Windows 11 ankündigen. Dann wäre es bereits am 5. April so weit. Das würde sich im Übrigen auch mit den Insider-Informationen decken, die wir im Januar erhalten haben. Damals hieß es, eine Testversion werde innerhalb der Windows 11 Insider Previews im Dev- und Beta-Kanal starten, und zwar mit hoher Wahrscheinlichkeit ab Ende März oder Anfang April.

Microsoft soll zudem eine verhältnismäßig kurze Test-Phase eingeplant haben. Spätestens im August soll die App-Entwicklung durch sein, sodass die finale Veröffentlichung im Herbst starten kann. Spekulationen zufolge soll "One Outlook" dann später Mail- und Kalender-Apps von Windows 10 und Windows 11 ersetzen, allerdings nicht mit einer Umstellung von jetzt auf gleich. Nutzer könnten dann für eine Übergangsphase die Auswahlmöglichkeit bekommen, bis die alten Anwendungen eingestellt werden.

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Outlook.com
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies