Halo: Deshalb wurde in der Serie das Gesicht von Master Chief enthüllt

Witold Pryjda, 30.03.2022 17:16 Uhr 9 Kommentare
Die neue Halo-Serie ist erfolgreich auf Paramount+ gestartet, der Dienst vermeldete, dass dort keine Produktion beim Debüt mehr Zuschauer hatte. Wer die erste Folge gesehen hat, konnte auch eine Überraschung erleben, denn es gab das Gesicht des Master Chief zu sehen. Wie sieht der Master Chief alias John-117 eigentlich aus? Diese Frage beschäftigt Spieler des Microsoft-Shooters seit dem Start der Reihe im Jahr 2001. Und sie mussten auch mehr als 20 Jahre warten, bis sie einer echten Antwort nahekamen - im Spiel selbst ist sie nach wie vor unbeantwortet bzw. ist nicht enthüllt worden, wie das Gesicht des "Spartan"-Supersoldaten aussieht.

In der vor kurzem gestarteten TV- bzw. Streaming-Serie mussten die Zuschauer nicht lange auf diese Antwort warten, denn bereits gegen Ende der ersten Episode war das Gesicht des von Pablo Schreiber gespielten Halo-Protagonisten zu sehen. Das hat bei Fans des Shooters natürlich viele Diskussionen ausgelöst, Entwickler 343 Industries, der auch an der Serienumsetzung beteiligt war und ist, hat sich dazu nun per Blogbeitrag geäußert.

Halo - Zweiter Trailer stimmt auf den Start der Sci-Fi-Serie ein
videoplayer

Unterschied TV und Spiele

Darin erklärt Alex Wakeford, Community Writer bei 343 Industries, warum man sich zu diesem Schritt entschieden hat (via Windows Central). Wakeford erläutert, dass Fernsehen und Videospiele zwei völlig unterschiedliche Medien sind: "Der partizipatorische, interaktive Aspekt, der die Spiele ausmacht, ist nicht vorhanden, was - ähnlich wie bei Büchern, Comics und anderen Medien in den letzten zwanzig Jahren - eigene Herausforderungen und Möglichkeiten für das Erzählen einer großartigen Halo-Geschichte mit sich bringt."

Wakeford weiter: "Die Enthüllung des Gesichts des Chiefs war eines dieser Dinge. Ein solcher Moment ist kein Plot-Punkt oder nicht einmal ausdrücklich eine 'Enthüllung' seines Aussehens, sondern ein Mittel, um seine Geschichte zu erzählen. Es musste ein Moment sein, der würdig und bedeutsam war. Das ist auch der Grund, warum es gleich in der ersten Folge passiert: Es ist keine Wendung, sondern ein Mission Statement."

Im erweiterten Halo-Universum hat der Master Chief schon einmal seinen Helm abgesetzt, genauer gesagt in der Animationsserie The Fall of Reach, auch in Halo 4 waren seine Augen nach dem Durchspielen der Kampagne im Legendär-Modus für den Bruchteil einer Sekunde zu sehen.
9 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Halo
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies