Meme-Coin und NFTs: Will Smiths Ohrfeige wird zum Netzphänomen

Witold Pryjda, 30.03.2022 13:24 Uhr 9 Kommentare
Die Verleihung der Oscars hatte es in den letzten Jahren schwer, ins Gespräch zu kommen, auch die Quoten der Übertragungen gingen stetig herunter. Eine Ohrfeige von Oscar-Preisträger Will Smith brachte die aber in die Medien - und hat auch Meme-Coins und NFTs zur Folge. An sich wäre die Verleihung der Academy Awards vermutlich so verlaufen wie stets in den vergangenen Jahren: Man hätte am Montagmorgen kurz über den Siegerfilm oder eine Dankesrede diskutiert, nach wenigen Minuten wären die Oscars aus dem kollektiven Gedächtnis aber wieder verschwunden.

Doch dieses Jahr ist alles anders, denn die wichtigste Veranstaltung der Filmbranche hat ihren im wahrsten Sinn des Wortes handfesten Skandal. Gemeint ist natürlich die Ohrfeige, die Will Smith dem Komiker Chris Rock auf offener Bühne verpasst hat. Rock hat zuvor einen geschmacklosen Witz über Smiths Frau Jada Pinkett Smith gemacht. Diese leidet an chronischen Haarausfall, worüber Rock mit einem Verweis auf den Film "Die Akte Jane" witzelte.

Will Smith hat sich für die Handgreiflichkeit mittlerweile entschuldigt, bis heute wird aber in sozialen Netzwerken diskutiert, ob die Ohrfeige gerechtfertigt war oder nicht. Natürlich gab es auch eine Flutwelle an Memes und sonstigen Witzchen. Und weil wir das Jahr 2022 haben darf natürlich auch Krypto nicht fehlen (via t3n).

Meme-Coin brauchte nicht lange

Denn nur wenige Stunden nach dem Eklat tauchte auf der Krypto-Plattform Uniswap eine neue Währung namens Will Smith Inu (WSI) auf. Das ist natürlich eine so genannte Meme-Coin, also eine Spaß-Kryptowährung nach Vorbild von Dogecoin. Und wie es oft bei solchen Meme-Coins der Fall ist, gewann diese explosionsartig an Wert: Es heißt, dass das anfängliche Plus rund 10.000 Prozent betrug und das Handelsvolumen innerhalb kürzester Zeit 3,65 Millionen Dollar erreichte. Dieser Wert fiel dann aber schnell wieder, der Schöpfer von WSI soll damit aber dennoch an die 20.000 Dollar verdient haben.

Doch auch das zweite Krypto-Trendthema der Stunde darf nicht fehlen: NFTs. Eine Person hat auf der NFT-Plattform Opensea eine Kollektion an Will Smith Slap DAO oder ähnlich genannten Tokens veröffentlicht. Es gibt 2000 davon, sie kosten zwischen 0,002 ETH und 69 ETH, also sieben bis 240.000 Dollar. Das kann man aber sicherlich als Abzocke oder Scherz bezeichnen.
9 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies