Among Us: Server nach DDoS-Attacke tagelang nicht erreichbar

Tobias Rduch, 27.03.2022 21:04 Uhr
Die Spieler des Multiplayer-Titels Among Us haben seit einigen Tagen keine Möglichkeit mehr, gegen andere Teilnehmer anzutreten. Die Server des Spiels sind nach einem DDoS-Angriff nicht mehr erreichbar. Aktuell arbeiten die Entwickler noch an der Behebung des Problems. Am Freitagabend haben einige Spieler den Entwicklern mitgeteilt, dass es Probleme mit den Servern des Multiplayer-Games gibt. Kurze Zeit später war es überhaupt nicht mehr möglich, sich mit den Servern zu verbinden und an Online-Runden teilzunehmen. Das Spiel steht momentan nicht zur Verfügung, da die Server das Ziel eines DDoS-Angriffs geworden sind. Das Entwickler-Studio Innersloth hat "servers down" zum Namen des offiziellen Twitter-Accounts von Among Us hinzugefügt, um die Spieler über das Problem zu informieren.

Server in Nordamerika & Europa offline

Da manche Spieler in einer Runde die Aufgabe haben, ihre Mitspieler zu sabotieren, haben die Entwickler in einem Tweet geschrieben, dass eine Sabotage im Gange sei. Von dem Angriff sind ausschließlich die Server in Nordamerika sowie in Europa betroffen. In anderen Regionen kann das Game wie gewohnt gespielt werden. Momentan ist noch unklar, wann die Server wieder normal funktionieren. Die Entwickler arbeiten bereits seit einigen Tagen daran, die Online-Funktionen wiederherzustellen.

Derzeit bleibt noch offen, welche Hacker-Gruppe hinter dem Angriff auf Among Us steckt. DDoS-Attacken lassen sich nur schwer verhindern, da die Server von zahlreichen Standorten aus mit Paketen bombardiert werden. Ab einer gewissen Zahl lassen sich die Anfragen nicht mehr rechtzeitig beantworten, sodass auch keine regulären Spieler-Anfragen mehr verarbeitet werden können. In vielen Fällen werden für DDoS-Attacken große Botnetze verwendet.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
DoS-Attacken
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies