Windows 11: Das Systemminimum wird ab Version 22H2 durchgezogen

Witold Pryjda, 24.03.2022 12:49 Uhr 33 Kommentare
HIGHLIGHT
Vor der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems von Mi­cro­soft gab es viel Aufregung zum Thema Min­dest­vo­raus­set­zun­gen des Systems. Letztlich wurde aber alles nicht so heiß ge­ges­sen, wie es ge­kocht wurde. Doch ab nächs­ten Herbst wird al­les wohl tat­säch­lich strenger. Der Zwang zu Secure Boot, TPM 2.0 und einem aktuellen Prozessor hat vor der Veröffentlichung von Windows 11 viele Wochen und Monate lang für Unsicherheit und Verwirrung gesorgt, letztlich ließ sich das neue Betriebssystem in der Regel trotzdem installieren.

Doch mit Version 22H2, also dem für den nächsten Herbst erweiterten großen Feature-Update, könnte oder dürfte Microsoft die Zügel straffer ziehen. Denn wie Dr. Windows schreibt, gibt es Nutzerberichte, laut denen sich die neueste Insider-Version 22581 nicht mehr installieren lässt, und zwar unter Verweis auf die nicht erfüllten Systemanforderungen.

Windows 11: So kann man die Tabs im Explorer bereits ausprobieren
videoplayer
So berichtet etwa HJ.Wuethrich auf Twitter, dass er seit dem ersten Tag Windows 11 per Beta nutze - und das völlig ohne Probleme. Beim Versuch, die neueste Version zu installieren, habe er aber folgenden Hinweis zu sehen bekommen: "Dieser PC unterstützt derzeit die Systemanforderungen für Windows 11 nicht." Als Gründe werden die (fehlende) Unterstützung von TPM 2.0 sowie der sichere Start, also Secure Boot, angegeben.

PR-Problem von Microsoft

Der Anwender ist zwar überaus verärgert, doch überraschend ist das nicht. Denn Microsoft hat von Anfang an nichts anderes mitgeteilt. Dass man bisher ein oder sogar beide Augen zugedrückt hat ist zwar richtig, daraus einen Anspruch auf dauerhafte Ausnahmen abzuleiten ist aber natürlich etwas anderes.

Gleichzeitig meint Martin Geuß alias Dr. Windows, dass Microsoft hier zum "Opfer der eigenen Inkonsequenz" werde. Denn zu solchem Ärger wäre es nicht gekommen, hätte Microsoft die Systemanforderungen von Tag 1 an konsequent eingefordert bzw. die Installation auf nicht unterstützter Hardware verhindert.

TPM 2.0 und Secure Boot So macht ihr euren PC fit für Windows 11
Siehe auch:
33 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies