Trotz Lockdown: China erlaubt Foxconn iPhone-Fabrik wieder zu starten

Nadine Dressler, 16.03.2022 19:05 Uhr 9 Kommentare
Anfang der Woche griff die chinesische Regierung hart durch, um die massive Ausbreitung der Omikron-Variante des Coronavirus zu bekämpfen und versetzte die Millionenmetropole Shenzhen in einen neuen Lockdown. Nach kurzem Stillstand dürfen jetzt die ersten Fabriken wieder öffnen - darunter auch die iPhone-Produktion.

Betroffen sind alle Industrie- und Fertigungs-Standorte

Das meldet das die Nachrichtenagentur Reuters. Dabei hatte die chinesische Regierung erst vor zwei Tagen einen der wichtigsten Standorte der weltweiten Elektronikindustrie komplett heruntergefahren, um Massen-PCR-Tests durchzuführen und die Ansteckungswellen zu brechen. Der Lockdown betrifft nach der Regulation durch die chinesische Regierung auch alle Industrie- und Fertigungs-Standorte für die gesamte Woche, sodass der weltgrößte Vertragsfertiger Foxconn den Betrieb in seinen beiden Werken in Shenzhen einstellen musste. Dort werden eigentlich Tag und Nacht Geräte von Apple, Google, Amazon, Nvidia, Xiaomi und vielen mehr gefertigt.

Mit A15 Bionic und 5G: Werbespot zum neuen Apple iPhone SE
videoplayer

Arbeiten in der "Blase"

Bei Foxconn hat man aber schon ein Konzept für den Fall eines neuen Lockdowns erarbeitet - man setzt dabei auf eine "Blase" in der die Mitarbeiter bleiben. Das heißt, ihre Kontakte werden stark eingeschränkt und die Mitarbeiterzahl heruntergefahren. Urlaub und freie Tage gibt es während des Lockdowns nicht, sodass die Arbeiter vor Ort bleiben und in den Fabriken mehrfach am Tag auf Covid-19 getestet werden. So kann der Betrieb aufrechterhalten werden. Die Regierung hatte bereits angekündigt, dass man nach Kontrollen der Vorgehensweise der Fabriken die Wiederaufnahme der Arbeit schnell genehmigen werde.

Dadurch erlaubt die chinesische Regierung ab sofort auch wieder den Fertigungsbetrieb bei Foxconn. Die iPhone-Produktion soll schon wieder angelaufen sein. Ähnlich sieht es im Übrigen auch bei Tesla aus. In der Gigafactory hat man einen ähnlichen Notfall-Plan aktiviert, um weiterarbeiten zu können.
9 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Foxconn
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies