Microsoft bestätigt Versionsnamen für nächstes Windows 11-Update

Nadine Dressler, 05.03.2022 11:50 Uhr
Microsoft hat kurz vor dem Wochenende noch eine weitere Aktualisierung im Windows Insider-Dev-Kanal veröffentlicht. Es handelt sich um ein kumulatives Update, das nur einem Zweck dient: Man testet den Update-Prozess für Windows 11 - es bringt aber auch eine kleine Überraschung. Nachdem es Anfang der Woche bereits ein umfangreiches Insider-Update mit vielen Neuerungen gab, hat Microsoft jetzt ein kumulatives Update nachgereicht. Eigentlich wäre diese Aktualisierung kaum interessant, denn laut dem Windows-Team testet man wieder einmal nur den Update-Prozess, also die Routine, mit der neue Windows-Updates allgemein ausgeliefert werden. Es gibt also keine sichtbaren Änderungen, es wurde vermutlich etwas "unter der Haube" geändert. Aus der Vergangenheit wissen wir bereits, dass diese Tests für die Wartungspipeline oft wochenlang nebenher zur eigentlichen Funktions-Entwicklung laufen, Nutzer aber dabei im Grunde keinerlei Änderungen bemerken. Der Unterschied bei Windows 11 könnte nun aber auch mit den verstärkten A/B-Tests zur Freigabe neuer Funktionen zusammenhängen. Das ist aber nur eine Vermutung von uns. Zu der Veröffentlichung des neuen Builds heißt es im Windows-Blog jetzt ergänzend:

Windows 11 Build 22567.100 (KB5012427)

"UPDATE 3/4: Wir beginnen mit dem Rollout des kumulativen Updates Build 22567.100 (KB5012427). Dieses Update enthält keine neuen Funktionen und dient zum Testen unserer Wartungspipeline für Builds im Entwicklungskanal."


Windows 11 Version 22H2
Microsoft 'bestätigt' den Versionsnamen des nächsten Feature-Updates

"Windows 11 Version 22H2"

Eine weitere wichtige Änderung gibt es aber dennoch, auch wenn Microsoft sie so nicht erwähnt: Der neue Build ist jetzt offiziell als Windows 11 Version 22H2 markiert. Eine große Überraschung ist das nicht. Damit bestätigt das Update jedoch die Gerüchte zur Namensgebung und auch den Zeitraum der Veröffentlichung. Bisher wurden die Updates für das zweite Halbjahr im Herbst veröffentlicht. Die Bezeichnung der Vorabversionen wurde bislang übrigens nur als Windows 11 "Build Insider Dev Kanal" betitelt.

Zudem ist das Ablaufdatum der Insider-Version mit 15. September 2022 angegeben. Diese Markierung ist schon seit einigen Flights so zu sehen.

FAQ zu Windows 11 Anleitungen, Tipps und Tricks
Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies