Chromebooks auch für Gamer - diese Geräte kommen mit Steam-Support

Christian Kahle, 22.02.2022 08:38 Uhr 2 Kommentare
Die Hersteller von Chromebooks wollen sich einen für diese Geräteklasse völlig neuen Markt erschließen: Auch Gamer will man zukünftig mit den günstigen Notebooks erreichen. HP, Lenovo, Acer und Asus stehen hier auf dem Sprung. Die Kollegen des Magazins 9to5Google haben gerade eine Änderung im Chrome OS-Code entdeckt, mit dem dieser Schritt vorbereitet wird. Mit dieser wird jetzt ein Schritt umgesetzt, den Google eigentlich schon vor zwei Jahren angekündigt hatte: Die Chromebook-Plattform soll von Haus aus die Zusammenarbeit mit der Gaming-Plattform Steam unterstützen.

Unter dem Codenamen Borealis erfolgt die konkrete Umsetzung dessen. Der native Steam-Support wird dabei mit Geräten kommen, die mit Intels Core-Prozessoren der 11. Generation ausgestattet sind. In dem fraglichen Code sind bereits folgende Geräte mit ihren internen Bezeichnungen gelistet:


11. Core-Genearion ist nur der Anfang

Als Voraussetzung wird hier genannt, dass die Chromebooks über einen Prozessor des Typs Core i5 oder i7 verfügen. Weiterhin werden mindestens 7 Gigabyte Arbeitsspeicher vorausgesetzt. Damit sind allerdings nahezu alle Chromebook-Modelle aus dem Rennen, die nicht der oberen Klase angehören - immerhin soll die Plattform ja eigentlich genau dazu dienen, auch mit weniger starker Hardware alle möglichen Aufgaben erledigen zu können.

Wie genau der offizielle Support-Plan am Ende aussehen wird, muss sich allerdings zeigen. Derzeit lässt sich hier noch nichts mit absoluter Gewissheit sagen, da Google definitiv auch schon mit Geräten, die mit Intel-Chips der 10. Generation und auch mit AMD-CPUs, Tests durchgeführt hat.

Darüber hinaus könnte es in Zukunft auch Steam-Support auf Chromebooks geben, die mit ARM-Prozessoren ausgestattet sind. Denn an den Code-Arbeiten hat auch Nvidia mitgewirkt, die wiederum über eine Kooperation mit MediaTek eine stärkere Präsenz im Chromebook-Markt anstreben.

Siehe auch:
2 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Steam Lenovo Asus Acer
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies