Intel NUC 12 Extreme: Specs und Preise des neuen Mini-PCs geleakt

Stefan Trunzik, 21.02.2022 07:55 Uhr 3 Kommentare
Nach einem offiziellen Ausblick auf den Intel NUC 12 Extreme im Januar sind nun weitere Hardware-Details zum neuen Mini-PC durchgesickert, der unter dem Codenamen "Dragon Canyon" bekannt ist. Zudem wird der kompakte Desktop bereits von ersten Online-Händlern gelistet. Anlässlich der CES 2022 veröffentlichte Intel erste Informationen seiner neuen "Next Unit of Computing" (NUC) und bestätigte die im Vorfeld aufgetauchten Gerüchte rund um einen neuen Mini-PC mit LGA1700-Sockel. Mit dem NUC 12 Extreme kommen erstmals gesockelte Prozessoren zum Einsatz, anstatt auf so genannte "Compute Element"-Steckkarten zu setzen, die in der Vergangenheit ein CPU-Upgrade nahezu verhinderten. Nun sickern weitere Details und Preise zu zwei möglichen Konfigurationen des "Dragon Canyon" durch.

Intel NUC 12 Extreme
Die ersten technischen Spezifikationen des Intel NUC 12 Extreme-Kits

Zwei erste Kits mit Intel Core i9 und Core i7-Prozessoren (Alder Lake)

Wie die Kollegen von Videocardz berichten, sollen unter den Modellnummern NUC12EDBi9 und NUC12EDBi7 zwei Varianten des Intel NUC 12 Extreme zur Verfügung stehen, die sich einzig und allein in ihrer Prozessor-Bestückung unterscheiden. Verbaut werden wahlweise der Intel Core i9-12900 mit 16 Rechenkernen und bis zu 5,1 GHz Turbo-Boost oder der Intel Core i7-12700 mit 12 Kernen und maximal 4,9 GHz. Die neuen NUCs können bis zu 64 GB Arbeitsspeicher aufnehmen, arbeiten allerdings mit dem älteren DDR4 3200-RAM und nicht mit DDR5.

Zu den weiteren Eckdaten gehören ein PCIe 5.0-Slot (x16) für dedizierte Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 30 Zentimetern, drei M.2-Slots für SSDs und Features wie Thunderbolt 4, Wi-Fi 6 (AX), HDMI 2.0b, 10-Gigabit-Ethernet sowie sechs USB-A 3.2 Gen2-Anschlüsse. Schenkt man zusätzlich dem Leaker Momomo Vertrauen, soll das Kit des Intel NUC 12 Extreme ohne Grafikkarte, RAM, SSD oder Betriebssystem zum Preis von 1181 Euro (Core i7) respektive 1401 Euro (Core i9) verkauft werden. Preise von Komplettsystemen auf Basis des "Dragon Canyon" bleiben abzuwarten.

Bisher wurde kein offizieller Release-Termin für den Intel NUC 12 Extreme bestätigt. Der Chiphersteller gab jedoch an, die Basis des neuen Mini-PCs noch im ersten Quartal 2022 auf den Markt zu bringen.

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Intel CES
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies