Huawei P50 Pro & P50 Pocket: Klappt das auch ohne Google und 5G?

Antoine Engels, 26.01.2022 14:42 Uhr 4 Kommentare
Huawei bringt in Deutschland drei neue Produkte auf den Markt. Das Huawei P50 Pro ist das neueste Flaggschiff des Herstellers, während das P50 Pocket ein neues Foldable für den europäischen Markt darstellt. Außerdem wurde die neue Huawei Watch GT Runner vorgestellt.

Huawei P50 Pro: Eine Legende wird wiedergeboren - wirklich?

Das Huawei P50 Pro ist in einer einzigen Variante mit 8/256 GB erhältlich zu einem Preis von 1199 Euro. Als neuer Vertreter der P-Reihe ist es vor allem ein Kamera-Smartphone, das die von Huawei so genannte "True-Form Dual-Matrix"-Kamera einführt, die aus zwei kreisförmigen Inseln, den so genannten Matrizen, besteht.

Huawei P50 Pro

Die erste Matrix (oben) besteht aus zwei True-Chroma-Hauptobjektiven mit jeweils 50 und 40 Megapixeln. Eines ist den Farben gewidmet, das andere ist ein Monochrom-Sensor und beide zusammen sollen mehr Licht einfangen und detailreichere Schnappschüsse liefern. Ebenfalls in dieser Hauptmatrix befindet sich ein 13-MP-Ultraweitwinkelobjektiv mit einer f/2.2-Blende, dessen Sichtfeld jedoch nicht angegeben wird. Das Objektiv ist auch in der Lage, Makroaufnahmen bis zu 2,5 cm vom Motiv entfernt aufzunehmen.

Die zweite Matrix des Kameramoduls ist dem Zoom gewidmet. Hier findet sich ein dediziertes 64-MP-Teleobjektiv mit einer Blende von f/3.5 und optischer Bildstabilisierung (OIS). Huawei erklärt, dass das Modul bis zu 200-fach zoomen kann, gibt aber nicht die verschiedenen Stufen für den optischen und digitalen / hybriden Zoom an.

Huawei P50 Pro

Was den Rest des Datenblatts betrifft, so verfügt das Huawei P50 Pro über ein 6,6 Zoll großes OLED-Display mit einer Auflösung von 2700 x 1228 Pixeln, einer Bildwiederholrate von 120 Hz und einer Touch-Sampling-Rate von 300 Hz. Das Smartphone ist mit dem Snapdragon 888 ausgestattet, jedoch ohne integriertes 5G-Modem. In Bezug auf die Akkulaufzeit verfügt das Huawei P50 Pro über einen integrierten 4360-mAh-Akku, der das Aufladen per Kabel mit 66 Watt und drahtlos mit 50 Watt akzeptiert.

Das Vorhandensein des Snapdragon 888 hat Euch vielleicht in die Irre geführt. Aber nein, das Huawei P50 Pro verfügt erneut nicht über die mobilen Dienste von Google. Das Overlay EMUI 12 integriert keine nativen Apps, die Ihr von Android gewohnt seid, und Ihr müsst mit APKs und PWAs basteln, um eine "normale" Benutzererfahrung zu replizieren.

Huawei P50 Pocket: P wie Faltbar

Das Huawei P50 Pocket ist ein faltbares Smartphone, daher ist das zentrale Element des Datenblatts natürlich das Display. Das Hauptdisplay ist ein 6,9 Zoll großes, flexibles OLED-Panel mit einem Seitenverhältnis von 21:9 und einer Auflösung von 2790 x 1188 Pixeln, einer Bildwiederholrate von 120 Hz und einer Touch-Sampling-Rate von 300 Hz.

Huawei P50 Pocket

Bei den Fotos finden wir auf der Rückseite das gleiche True-Chroma-Hauptobjektiv mit 40 MP und das gleiche Ultraweitwinkelobjektiv mit 13 MP wie beim Huawei P50 Pro. Aber es gibt ein drittes Objektiv, und zwar das Ultra Spectrum Camera mit 32 MP, ein 10-Kanal-Multispektralsensor, der mehr Details einfangen soll. Die Selfie-Kamera ist ein Ultraweitwinkelobjektiv mit 10,7 MP. Ihr könnt aber auch das Hauptkameramodul verwenden und den Cover-Screen für Selfies nutzen.

Was das restliche Datenblatt angeht, so verfügt das Huawei P50 Pocket über einen Snapdragon 888 SoC ohne 5G-Modem und einen 4000-mAh-Akku, der lediglich kabelgebundenes 40-Watt-Schnellladen akzeptiert. Preislich geht es beim P50 Pocket bei 1299 Euro los. Für diesen Preis erhaltet Ihr ab Februar die weiße Ausführung. Die Premium-Gold-Variante kostet 1599 Euro und ist ab sofort erhältlich.

Huawei Watch GT Runner

Passend zu seinen beiden neuen Smartphones hat Huawei auch eine sportliche Smartwatch auf den Markt gebracht, die Watch GT Runner. Die Smartwatches von Huawei erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit und das neue Modell aus der GT-Reihe richtet sich speziell an professionelle Läufer.

Huawei Watch GT Runner

Der Hersteller setzt auf ein schlankes Design, leichte Materialien, Tragekomfort, eine präzise dynamische Überwachung der Herzfrequenz und SpO2 basierend auf Huawei TruSeenTM 5.0+ und Dual-Band Five-System GNSS für eine genaue Geolokalisierung und die Aufzeichnung jedes Laufs des Nutzers.

Die Huawei Watch GT Runner ist aus einem Verbundfasermaterial gefertigt, das nicht nur die Haltbarkeit erhöhen, sondern auch das GPS genauer machen soll. Außerdem verfügt sie über eine ultraleichte Lünette aus Siliziumnitrid-Keramik und eine Krone aus einer Titanlegierung. Insgesamt wiegt die Smartwatch nur 38,5 g. Das Gehäuse wird in einer einheitlichen Größe von 46 mm angeboten.

Huawei Watch GT Runner

Huawei hebt auch seinen "Runners Ability Index" (RAI) hervor. Dieser Begriff beschreibt einen umfassenden Index, der verwendet wird, um das Ausdauerniveau und die Effizienz der Technik eines Läufers zu messen. Insbesondere kann das System nach jeder Trainingseinheit den RAI auf der Grundlage des Verlaufs der Herzfrequenz, des Tempos, der Entfernung, der Häufigkeit und anderer Daten berechnen, um die Fähigkeiten der Sportler in Echtzeit genau einzustufen.

Laut Huawei kann die neue Watch GT Runner bei einem typischen Nutzungsszenario mit ihrem 451-mAh-Akku eine Laufzeit von bis zu 14 Tagen im "intelligenten" Modus erreichen. Ein Wert, der bei "intensiver" Nutzung auf 8 Tage sinkt. Die Smartwatch lässt sich per Kabel oder drahtlos aufladen (auch über Reverse-Wireless-Charing mit einem Smartphone).

Die Huawei Watch GT Runner ist ab sofort für 299 Euro erhältlich.

Dieser Inhalt kommt von unserem Partner Nextpit und ist am 26. Januar 2022 unter dem Titel "Huawei P50 Pro & P50 Pocket offiziell: Revival ohne 5G und Google-Dienste" erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von Nextpit vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen!
4 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies