Es geht auch heute noch: 22-Jähriger baut Chip in der Garage der Eltern

Christian Kahle am 24.01.2022 12:15 Uhr
HIGHLIGHT 15 Kommentare
Die hochkomplexen Chipfabriken erwecken teils einen anderen Eindruck - doch es ist auch heute noch möglich, Halb­lei­ter­schalt­krei­se ganz klassisch allein in der Garage der El­tern zu bau­en - das hat der 22-Jährige Sam Zeloof aus den USA bewiesen.

Natürlich ist das Ergebnis weit entfernt von dem, was in den Milliarden Dollar teuren Fertigungsanlagen der großen Chipkonzerne vom Band läuft. Doch der Prozessor, den der junge Mann ganz in der Nähe des Bell-Labors, in dem der erste Transistor entwickelt wurde, zusammenbaute, besteht immerhin aus 1200 Transistoren. Das ist mehr als die Hälfte dessen, was der erste kommerziell produzierte Intel-Chip mitbrachte: Der Intel 4004 aus dem Jahr 1971 kam auf 2250 Stück.

Zeloof setzt dabei im Wesentlichen auf das gleiche Verfahren, wie es auch in der Halbleiter-Industrie zum Einsatz kommt - allerdings ist hier weitgehend Handarbeit angesagt. Ein Silizium-Layer wird erst beschichtet, anschließend erfolgt eine Belichtung mit UV-Licht und einem Negativ, das in Photoshop entworfen wurde. Die Miniaturisierung gelingt, indem der Bastler das Bild durch einen umgekehrten Lichtweg durch ein Mikroskop auf den Chip bringt. Anschließend wird die belichtete Einheit in einem Säurebad "entwickelt" und alles in einem Brennofen fixiert.



Nächstes Ziel steht fest

Der Entwickler zeigt etwas scherzhaft, aber auch stolz, dass sein Entwicklungspfad steiler ist als der, den Intel in den 1970er Jahren an den Tag legte. Denn seinen ersten Chip mit sehr wenigen Transistoren hat er 2018 hergestellt. In der gleichen Zeitspanne konnte Intel seine Transistor-Zahlen damals nicht so stark ausbauen. Im Dezember hat er nach eigenen Angaben immerhin schon damit begonnen, ein Design auszuarbeiten, mit dem er an den Intel 4004 herankommen will.

Bereits den ersten Chip nutzte Zeloof praktisch: Er konnte ihn beispielsweise als Controller in einem Effektpedal für eine Gitarre nutzen. Einen Prozessor mit dem Entwicklungsstand eines Intel 4004 kann man hingegen bereits für die Konstruktion einfacher Rechner verwenden.

Siehe auch: Legendäre Apple-Garage nun unter Denkmalschutz
15 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies