Video zeigt Microsofts eingestelltes Andromeda OS auf dem Lumia 950

Witold Pryjda, 21.01.2022 16:56 Uhr 21 Kommentare
Microsoft ist mittlerweile ein fixer Teil des Android-Öko­sys­tems. Das liegt daran, dass der Redmonder Konzern ei­nen po­pu­lä­ren Launcher betreibt und auch, dass man mit den Sur­face Duo-Geräten selbst Android-Geräte im Angebot hat. Doch Microsoft hat es hier auch selbst versucht. Der Codename Andromeda geisterte vor etwa vier Jahren durch die Windows-Welt. So richtig wusste lange Zeit niemand, ob damit Soft- oder Hardware gemeint war, mittlerweile ist aber klar, dass es beides war: ein Betriebssystem (Andromeda OS) und ein dazugehöriges Dual-Screen-Smartphone (Andromeda).

Zu einer Veröffentlichung kam es aber nie, denn das Projekt wurde eingestellt. In Redmond experimentierte man damals aber mit dem Andromeda OS und brachte es u. a. auf einem Lumia 950 zum Laufen. Gedacht war diese Software dafür aber nie, es war also der interne Test einer unfertigen Vorabversion. Damit wollte man zweifellos einen Nachfolger von Windows Phone schaffen, daraus wurde aber natürlich nichts.

Windows Central hat ein solches Lumia in die Hände bekommen und zeigt auch ein Video davon. Darin warnt Redakteur Zac Bowden aber, dass diese Version sehr unfertig ist, alles andere als wenige Fehler hat und auch nicht richtig skaliert - letzteres vor allem deshalb, weil das Betriebssystem nie auch nur ansatzweise für das Lumia 950 gedacht war.

Stift-Nutzung im Fokus

Man bekommt aber dennoch einen Eindruck davon, wie Andromeda OS in etwa aussehen sollte. So gab es einen von Windows Phone inspirierten Lockscreen inklusive Cortana-Benachrichtigungen. Eine interessante Idee war es, den Lockscreen direkt als Fläche für Notizen per Stift nutzen zu können - das Öffnen einer App wäre nicht notwendig gewesen.

Der Stift sollte überhaupt eine große Rolle spielen: Zentrale dafür wäre eine App namens Journal gewesen, diese sollte Inking, Sticky Notes, Bilder und 3D-Objekte haben. Viele Ideen haben aber durchaus ein zweites Leben bekommen, einiges kann man heute im Surface Duo und sogar Windows 11 finden.
21 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Windows 10 Mobile
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies