Tesla akzeptiert ab sofort Dogecoin - allerdings nicht für Autokauf

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] barnetta am 14.01. 14:34
+1 -
Musk und Freunde haben wohl günstig Dogecoins gekauft und beim Kiffen auf der Couch kam man auf die Idee wie man den Kurs etwas nach oben treiben könnte für den schnellen Gewinn.

Man darf nie vergessen mit welchen Summen solche Leute hantieren können. Da sind schon kleine Kursbewegungen Millionen wert. Ich finde Kryptos eine nette Idee. Aber bei den Kursschwankungen als Zahlungsmittel untragbar.

Und dass die Börsenaufsicht nichts machen kann ist klar, sind ja keine Aktien. Es wird Zeit dass Kryptos stärker reguliert werden, auch wenn das gegen die eigentliche Idee spricht. Vor allem in den Ländern mit billigem Strom, wo 24/7 im grossen Stil in Server Farmen geschürft wird mit, muss man endlich mal ansetzen. Anarchistische Neo Währungen sind am Ende auch Geld und man sollte eben auch die Leute vor Spekulationen schützen.
[re:1] tjodroe am 15.01. 09:31
+ -
@barnetta: "man sollte eben auch die Leute vor Spekulationen schützen".
Warum muß der mündige Bürger geschützt werden wie ein Kleinkind von der Helikoptermama. Das artet doch nur aus in komplette Kontrolle und Gängelung. Cui bono?
Wer sich auf Crypto einlässt weiß dass er Achterbahn fährt. Zumindest wenn er/sie/es das Kleingedruckte gelesen (sprich: sich selbst informiert) hat, was grade beim Thema Finanzen zu Recht erwartet werden kann.
[o2] feinstein am 14.01. 15:18
+ -
Dogecoin müsste sich eigentlich von Musk distanzieren.
Wenn eine einzelne Person den Kurs nach Belieben treiben oder drücken kann, dann ist das ganze Konzept einer virtuellen Währung nichts wert.
Warum sollte jemand heute Dogecoin als Zahlungsmittel akzeptieren, wenn der verrückte Milliardär am nächsten Tag den Kurs mit einem einzigen Tweet um 50% einbrechen lassen kann?
[re:1] tjodroe am 15.01. 09:23
+ -
@feinstein: Dogecoin ist keine Firma mit einer zentralen Instanz. Da kann sich niemand im Namen des Dogecoin von irgendetwas distanzieren.
[re:1] feinstein am 15.01. 19:27
+ -
@tjodroe: Doch sicher. Es gibt z.B. ein Entwicklerteam, es gibt Leute, die machen die Webseite und irgendjemand ist auch für das Dogecoin Reddit verantwortlich. Das sind zentrale Akteure bei Dogecoin, die sich natürlich von Elon Musk distanzieren könnten.
[o3] DerTigga am 14.01. 15:35
+ -
Sagenhafte Möglichkeit, Herrn Musk zu beweisen, wie man ihn und seinen Konzern findet. Im Fanartikel Shop mit den von ihm so geliebten und beweihräucherten Coins zahlen. Das kann eigentlich nur echte Zuneigung sein.. *fg
Und bei den dortigen Preisen bzw im Abgleich mit dem, was eins seiner Autos kosten würde, ist es auch nicht soo schlimm, wenn der Kurs der Coins mal hops ins minus oder plus macht ?
Die Chance, das da, anders als bei nem Auto, andauernd Stornierungen und (sofortige) Zweitbestellungen eintrudeln, weil das 'mitnehmen' (wollen) eines Coin Kurssprungs dem Käufer, gegenüber 'vorgestern': glatt mehrstellige Dollarbeträge einsparen würde, dürfte nicht sehr groß sein.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies