Tesla akzeptiert ab sofort Dogecoin - allerdings nicht für Autokauf

Witold Pryjda am 14.01.2022 14:10 Uhr
6 Kommentare
Es ist kein Geheimnis, dass Tesla-Chef Elon Musk ein Faible für Kryptowährungen hat, besonders angetan hat es ihm Dogecoin. Dieser gilt zwar nach wie vor als so genannte Memecoin, doch mittlerweile kann man sogar bei Tesla damit einkaufen - wohlgemerkt nur Merchandise.

Elon Musk hat auf Twitter immer wieder die Werbetrommel für Dogecoin gerührt, der Tesla-Chef hat auch immer wieder halbironische Tweets dazu abgesetzt. Diese haben vor einem Jahr zwar sogar die US-Börsenaufsicht auf den Plan gerufen, doch letztlich konnte dem Tesla- und SpaceX-Chef kein Fehlverhalten nachgewiesen werden.

Dogecoin ist seither nicht mehr aus der Kryptowährungsszene wegzudenken und Musk hat bereits im vergangenen Dezember angekündigt, dass man Dogecoin adelt, indem man sie für Transaktion akzeptieren wird. Danach werde sich Tesla ansehen, wie sich die Sache entwickelt, so Musk damals. Wie erwähnt wird man aber keine Autos auf diese Weise kaufen können, denn die Bezahlmöglichkeit via Dogecoin sollte nur im Merchandise-Shop des Autobauers gelten.


Dogecoin-Bezahlung ist jetzt da

Wie so oft kündigte Musk das auf Twitter an und dabei muss man natürlich vorsichtig sein, denn der exzentrische Tesla-Chef schreibt vieles auf Twitter, wenn der Tag lang ist und nicht alles davon sollte man für bare Kryptomünze nehmen. Doch nun ist es soweit, Musk gab bekannt, dass Tesla-Fanartikel ab sofort mit Dogecoin gekauft werden können.

Es ist natürlich keine Überraschung, dass der Kurs von Dogecoin kurz nach der Ankündigung in die Höhe schoss. Andere große Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum blieben indes unbeeindruckt, auch wenn es sicherlich für andere Coins kein Nachteil ist, wenn eine andere Einheit an Akzeptanz gewinnt.

Freilich muss man sich bei Dogecoin dennoch die Frage stellen, ob das mehr als ein Insider-Scherz für Musk-Fans ist - denn ob jemand nun plötzlich zu Dogecoin als Zahlungsmittel und Investitionsobjekt greift, bleibt fraglich.
6 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Tesla Elon Musk Bitcoin
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies