Reichster Mann Asiens baut Ölkonzern mit 80 Mrd. $ CO2-neutral um

Christian Kahle am 14.01.2022 12:19 Uhr
14 Kommentare
Der reichste Mann Asiens, Mukesh Ambani, will über seinen Unternehmens-Verbund gigantische Investitionen in Erneuerbare-Energien-Projekte tätigen. Insgesamt über 80 Milliarden Dollar umfasst der nun vorgestellte Plan, berichtet Bloomberg.

Ambani ist die zentrale Figur hinter dem indischen Konzern Reliance Industries. Das Unternehmen ist derzeit vor allem im Erdöl-Geschäft aktiv - es fördert den fossilen Rohstoff und verarbeitet ihn in diversen Formen der Petrochemie weiter. Allerdings ist absehbar, dass die notwendige Energiewende in dem Geschäft ihre Spuren hinterlassen wird und wie auch verschiedene andere Schwergewichte der Ölindustrie schwenkt nun auch Ambani im großen Stil um.

Der überwiegende Teil des geplanten Investitionsvolumens soll in die direkte Energiewirtschaft fließen. Reliance Industries wird hier in erster Linie Erneuerbare Energien voranbringen, das Vorhaben geht von einer installierten Leistung von 100 Gigawatt aus. Angeschlossen wird hier auch eine Infrastruktur zur Erzeugung grünen Wasserstoffs, womit überschüssige Energiemengen, die nicht direkt ins Stromnetz gespeist werden können, kommerziell nutzbar gemacht werden.

Von Grund auf

Für diese Vorhaben wurden rund 76 Milliarden Doller veranschlagt, die in den kommenden 15 Jahren fließen sollen. Weitere 5 Milliarden Dollar will Reliance Industries einsetzen, um die Produktion der benötigten Anlagen aufzubauen. Der Konzern will Solarmodule, Elektrolyse-Systeme, Brennstoffzellen und Batterien für große Netz-Speicher selbst fertigen.

Das gesamte Projekt für die Energiegewinnung umfasst dabei wesentlich mehr als nur den Bau von Kraftwerksanlagen. Der Konzern muss erst einmal die dafür benötigten Flächen finden und entwickeln. Ein weiterer Bestandteil ist aber auch der Ausbau des 5G-Mobilfunknetzes, mit dem die neue Infrastruktur vernetzt werden kann. Hier beginnt man allerdings keineswegs bei Null, Reliance Industries ist auch einer der größten Telekommunikationsanbieter Indiens und verfügt schon länger über ein eigenes Mobilfunknetz.

Ambani hat das Ziel definiert, dass der Konzern bis zum Jahr 2035 CO2-neutral arbeitet. Das ist in der Tat eine große Herausforderung, wo doch derzeit noch 60 Prozent des Gesamtumsatzes am Erdöl hängen.

Siehe auch:
14 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies