Fortnite-Comeback: Nvidia bringt das Spiel zurück aufs iPhone & iPad

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] HazardX am 14.01. 14:24
+3 -
"Mit der "Free-to-Play" Ausgabe könnt Ihr lediglich eine Stunde am Tag spielen"

Das stimmt so nicht! Man kann zwar ohne Abo nur eine Stunde am Stück spielen, aber man kann einfach das Spiel neu starten und kann dann wieder ne Stunde lang zocken... und das beliebig oft am Tag.
[o2] Kiergard am 14.01. 18:23
+1 -1
Möcht mal wissen wie sehr sich Tim Sweeney ärgert. Der Krieg mit Apple muss ordentliche Verluste eingefahren haben.
[re:1] GangsterParadise am 14.01. 18:54
+ -2
@Kiergard: jap. Er hat sich mit den falschen angelegt. Denn ganz unabhängig von der Frage, wer recht hat, zählt hier oft, wer den längeren Atem hat. Wenn Apple das noch 3-4 Jahre durchzieht, ist Fortnite ggf schon wieder irrelevant.
[re:1] floerido am 14.01. 21:16
+1 -
@GangsterParadise: Fortnite ist hier aber eher egal. Epic will langfristig mit einem eigenen Store auf die Geräte.
[re:1] ibecf am 15.01. 02:57
+ -1
@floerido: und genau da sehe ich nicht, das die Wette der Chinesen aufgehen wird.

Die Nuss von Google Play und dem AppStore ist schwer zu knacken.

Selbst wenn Sie Recht bekommen, heißt das noch lange nicht, das die Leute den Store in ausreichender Zahl nutzen werden.

Man sieht es ja an den Markanteilen der alternativen Stores bei Android. Da und Möglich, aber vom Marktanteil her irrelevant.
Was nicht bei Google Play ist, existiert für die allermeisten Nutzer nicht.

Würde mich nicht sonderlich wundern, wenn man in Jahren mal nachrechnet und dann zum Ergebnis kommt das einfach 30% zu zahlen, aber dafür in den Stores zu bleiben finanziell die besser Lösung gewesen wäre.

Aber ich lass mich da gerne vom Gegenteil überzeugen.
[re:1] floerido am 15.01. 12:53
+ -
@ibecf: Epic wollte z.B. ihren App-Store auf den Geräten von BBK (OnePlus, Vivo, Oppo) vorinstallieren lassen, nur Google hat sich dann eingemischt und dann mit dem Lizenzentzug gedroht. Andererseits darf Samsung ihren eigenen Store vorinstallieren ohne Konsequenzen.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies