Nvidia Shield TV: Neues Update bringt Android 11, 4K-Gaming & Co.

Stefan Trunzik am 13.01.2022 10:35 Uhr
Mit dem Experience 9.0-Upgrade erhält die Nvidia Shield eine Frischzellenkur, welche die Set-Top-Box und Streaming-Konsole mit Android TV 11 und neuen App-Updates versorgt. Die Aktualisierung wird für alle Shield-Geräte bis zurück zum Ursprungsmodell aus dem Jahr 2015 verteilt.

Neben diversen grundlegenden Vorteilen und Sicherheitspatches (September 2021) stellt Nvidia mit der Einführung von Android TV 11 eine Handvoll Funktionen in den Mittelpunkt. Unter anderem wechselt das Unternehmen ab Werk auf Googles Gboard und stattet die virtuelle Tastatur so mit optimierten Suchmasken für Spracheingaben über den Google Assistant aus. Neue Datenschutz-Features sollen zudem dafür sorgen, dass Nutzer eine einfachere Kontrolle über sämtliche App-Freigaben erhalten und diese zum Beispiel - wie von Smartphones bekannt - nur für eine einmalige Nutzung vergeben können.

Nvidia Shield TV Pro 2019
Nvidias bekannte Discover-Oberfläche für Android-TV bleibt erhalten

Neue Bluetooth-Optionen, Dolby Vision HDR und 4K-Spiele-Streaming

Zusätzlich zur Unterstützung von LDAC-Headsets bietet das Nvidia Shield Experience 9.0-Upgrade ab sofort die Möglichkeit aptX-kompatible Bluetooth-Geräte zu koppeln, um Nutzern mehr Optionen für eine höhere Audioqualität zu liefern. Im gleichen Atemzug werden diverse App-Updates angekündigt. So soll Google Play Movies & TV jetzt in der Lage sein Inhalte in Dolby Vision HDR darzustellen und Kataloge von Amazon, Apple TV und Co. in nur einer App-Videothek mit Hilfe von "Movies Anywhere" zu bündeln. IMDb TV, Apple TV und Shield TV erhalten zudem ein 4K-HDR-Update.

Die Aktualisierung auf Android TV 11 macht abschließend den Weg frei für die neuen RTX 3080-Mitgliedschaft des hauseigenen Spiele-Streaming-Dienstes GeForce Now. Somit sind auch die bis zu sieben Jahren alten Nvidia Shield-Boxen dank des Upgrades in der Lage, Spiele in einer 4K-HDR-Auflösung samt Raytracing und Co. über die Cloud auf kompatible Fernseher und Monitore zu bringen. Vorausgesetzt man entscheidet sich für das neue Luxus-Abo, das für 200 Euro jährlich (99,99 Euro für sechs Monate) erhältlich ist.

Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Nvidia Android Android 11
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies