Absoluter Kampfpreis: Elektroroller Like 125 EV startet für 1200 Euro

John Woll am 11.01.2022 14:45 Uhr
HIGHLIGHT 40 Kommentare
Kymco ist im Heimatland Taiwan ein Gigant im Rol­ler-Ge­schäft. Jetzt hat das Unternehmen ein neues Modell an­ge­kün­digt und dabei auch einen Start auf dem eu­ro­pä­ischen Markt in Aussicht gestellt. Das kleine Preis­schild macht den E-Roller mit Tausch-Akku sehr attraktiv.

Vollwertiger Elektroroller mit Tausch-Akku für 1200 Euro

Der Ansatz von Kymco und seinen Like-Rollern ist klar: Das Unternehmen setzt ganz darauf, mit diesen Modellen erschwingliche Fahrzeuge mit geringem Verbrauch anzubieten. Der Like 125 EV ist dabei die elektrifizierte Version eines der erfolgreichsten Rollenmodelle, für 2022 wurde jetzt ein Update angekündigt, das auch auf den europäischen Markt kommen wird. Das wohl wichtigste Verkaufsargument: Laut Ride Apart wird man mit einem Preis von 1200 Euro wohl einen der günstigsten E-Roller überhaupt anbieten.

Kymco Like 125 EV
Like 125 EV: Beliebtes Modell jetzt in Neuauflage

Der Motor des runderneuerten Like 125 EV kommt auf eine Leistung von 3200 Watt, was in etwa 4,3 PS entspricht, das Drehmoment von 124 Nm, was am Hinterrad anliegt, sollte aber trotzdem im Vergleich mit benzinbetriebenen Modellen für eine ordentliche Beschleunigung sorgen. Versorgt wird der Antriebsstrang primär von zwei austauschbaren Batterien, Kymco setzt hier auf die firmeneigene Ionex-Technologie und eine Kapazität von jeweils 650 Wh.

Kymco Like 125 EV

Wie Electrek erläutert, werden die beiden Hauptstromspeicher dann noch von einem festverbauten Akku im Roller ergänzt. Der bietet noch einmal 550 Wh Kapazität und wird angezapft, sobald die Austausch-Akkus verbraucht sind. Kymco spricht davon, dass statt eines Helmes auch noch drei weitere Batterien im 27 Liter fassenden Stauraum unter dem Sitz Platz finden können. So ausgerüstet errechnet man eine Gesamtreichweite von knapp 200 km.

Smarte Features

Auch beschränkte smarte Funktionen sind beim neuen Like 125 EV-Modell geboten. Der Roller nimmt Verbindung zu Smartphones auf und liefert über eine entsprechende App Informationen wie Ladestand und Geschwindigkeit. Am Lenker findet sich dann neben den üblichen Anzeigen auch noch ein Display für Navigation.
40 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Stromversorgung
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies