Nvidia GeForce RTX 3080: Start der 12-GB-Version steht kurz bevor

Stefan Trunzik, 10.01.2022 07:55 Uhr 5 Kommentare
Das in der Gerüchteküche heiß diskutierte Speicher-Upgrade für Nvidias GeForce RTX 3080 soll den Marktstart bereits in dieser Woche feiern. Aktuellen Informationen zufolge wird die neue Ampere-Grafikkarte mit einem schnelleren 12-GB-VRAM am 11. Januar vorgestellt. Fokussierte man sich anlässlich der CES 2022 auf die Ankündigung neuer Flaggschiffe (RTX 3090 Ti) und Einsteiger-Grafikkarten (RTX 3050), schwieg sich der Chiphersteller zu den lang erwarteten Neuauflagen der GeForce RTX 3080 und RTX 3070 Ti aus. Wie die Kollegen von wccftech in Erfahrung bringen konnten, soll die Vorstellung möglicher Speicher-Erweiterungen jedoch in Kürze erfolgen. Allem Anschein nach plant Nvidia die Enthüllung der RTX 3080 mit 12 GB GDDR6X-Videospeicher am 11. Januar (Dienstag) um 15 Uhr deutscher Zeit.

Nvidia liefert Marbles RTX: Endlich testen, was Raytracing drauf hat
videoplayer

Solider Boost: Schneller Speicher trifft auf mehr Cuda-Kerne

Änderungen sollen ersten Informationen zufolge nicht nur an der Kapazität des Speichers vorgenommen werden. Die Nvidia GeForce RTX 3080 (12 GB) könnte mit 8960 Cuda-Kernen (vs. 8704) zudem über geringfügig mehr Shader-Einheiten verfügen und das Speicherinterface von 320 Bit auf 384 Bit erweitern. Daraus resultiert eine höhere Speicherbandbreite von bis zu 912 GB/s anstelle der bisher möglichen 760 GB/s - ein Anstieg von circa 20 Prozent gegenüber der aktuellen 10-GB-Version.

Die Mehrleistung soll zudem mit einer höheren Leistungsaufnahme von 350 Watt (vs. 320 Watt) einhergehen. Unklar ist, zu welchem Preis Nvidia die neue RTX 3080 (12 GB) zwischen dem Ursprungsmodell und der RTX 3080 Ti platzieren wird. In den USA liegen die unverbindlichen Preisempfehlungen bei 699 respektive 1199 US-Dollar. Erwartet wird eine Preisgestaltung zwischen 899 und 999 US-Dollar. Aufgrund des anhaltenden Chipmangels und einer hohen Nachfrage dürften sich die realistischen Kosten jedoch auf 1500 US-Dollar belaufen.

Siehe auch:
5 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Nvidia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies