Intel NUC 12 Extreme: Neuer Mini-PC mit sockelbaren Alder Lake-CPUs

Stefan Trunzik, 07.01.2022 16:05 Uhr 1 Kommentare
Anlässlich der CES 2022 gewährt der Chiphersteller Intel einen ersten Ausblick auf seinen neuen NUC 12 Extreme. Unter dem Codenamen "Dragon Canyon" soll der Mini-PC mit gesockelten Intel Core i9-Prozessoren (Alder Lake) bereits im ersten Quartal dieses Jahres erscheinen. Im Vorfeld geleakte Bilder deuteten bereits darauf hin, nun folgt die offizielle Bestätigung seitens Intel. Der Nachfolger des beliebten NUC 11 Extreme wird erstmals über einen LGA1700-Sockel für die 12. Generation der Intel Core-CPUs verfügen und diesen ab Werk mit passenden Core i9-Prozessoren belegen. Bislang wurden die kompakten Barebones mit so genannten "Compute Element"-Steckkarten ausgestattet, die ein nachträgliches Upgrade des Prozessors verhinderten.

Intel NUC 12 Extreme
Erste Infos zum NUC 12 Extreme liefert Intel auf der CES 2022

Platz für drei M.2-SSDs, 64 GB DDR4-RAM und Co.

Die Vapor Chamber-Kühlung des neuen Intel NUC 12 Extreme (Dragon Canyon) ist in der Lage Core i7- und Core i9-CPUs mit einer TDP von bis zu 65 Watt im Zaum zu halten. Weiterhin können bis zu drei PCIe 4.0-NVMe-SSDs im M.2-Format und bis zu 64 GB Arbeitsspeicher (DDR4 3200) verbaut werden. Die Leiterplatte (PCB) samt Prozessor, RAM und SSDs werden dabei mit einem separaten Basisboard verbunden, auf dem zusätzlich eine separate Grafikkarte Platz finden kann.

Auch wenn eine weitere Bestätigung ausbleibt, dürfte vermutlich auch der NUC 12 Extreme zu den Mini-PCs gehören, die in Zukunft mit den kommenden Intel Arc Alchemist-GPUs bestückt werden könnten (via VideoCardz).

Als weitere Eckdaten bestätigt der Hersteller die Unterstützung für das zeitgemäße Wi-Fi 6E, Thunderbolt 4, 10-Gigabit-LAN, USB 3.2 Gen2 und HDMI. Passende Anschlüsse werden dabei sowohl über die Rückseite, als auch mit Hilfe eines zusätzlichen I/O-Front-Panels realisiert.

Detaillierte Spezifikationen werden in den nächsten Wochen erwartet. Der offizielle Marktstart soll noch im ersten Quartal 2022 erfolgen.

Siehe auch:
1 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Intel CES
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies