Asus stellt spannenden Laptop mit faltbarem 17-Zoll-Display vor

Witold Pryjda, 06.01.2022 12:35 Uhr 3 Kommentare
Faltbare OLED-Panels gibt es schon seit einer Weile, doch bisher sind sie nur in Smartphones auch tatsächlich "angekommen". Überlegungen zu Laptops gibt es schon länger, doch bislang war kein Hersteller bei der Umsetzung erfolgreich. Asus versucht es nun aber erneut. Faltbare Smartphones sind vielleicht nicht omnipräsent und werden das vielleicht auch nie sein, ungewöhnlich sind sie aber auch nicht mehr. Bei Laptops sieht das anders aus, hier gibt es zwar immer wieder ambitionierte Konzepte, aber noch kein Gerät, das man als wirklich alltagstauglich bzw. gelungen bezeichnen könnte.

Asus hat im Rahmen der Consumer Electronics Show in Las Vegas jedoch ein Notebook vorgestellt, das tatsächlich mit Hilfe eines faltbaren Displays einen Mehrwert bieten könnte. Vor allem hat der Hersteller aus Taiwan tatsächlich vor, ein derartiges Gerät auf den Markt zu bringen.

Asus Zenbook 17 Fold OLED
Das Asus Zenbook 17 Fold OLED kann auch als 'normales' Notebook genutzt werden

Display misst 17,3 Zoll

Zum Zenbook 17 Fold OLED hat Asus auch Bilder veröffentlicht, die zeigen, wie ein derartiges Gerät genutzt werden kann und welche Vorteile es bietet (via The Verge): So lässt sich der 17,3 Zoll große Bildschirm als besonders großes Tablet nutzen, wenn man es mit einem externen Keyboard verbindet, dann hat man für mobile Nutzung ungewöhnlich viel Platz - kann das Notebook aber gleichzeitig platzsparend transportieren.

Knickt man das Display in der Mitte und dreht es in eine quasi vertikale Ausrichtung, dann kann man die obere Hälfte des Displays als Bildschirm einsetzen und unten beispielsweise ein virtuelles Keyboard einblenden und verwenden - also als "normalen" Clamshell-Laptop (auch dank spezieller Software namens ScreenXpert 2).

Lenovo ThinkPad X1 Fold: So fühlt sich die faltbare Laptop-Zukunft an
videoplayer
Lenovo hat beim ThinkPad X1 Fold etwas ähnliches versucht, hier ergibt das insgesamt 13,3 Zoll große Display eine virtuelle Mini-Tastatur, auf der man kaum vernünftig tippen kann. Das Zenbook 17 Fold OLED spielt in Sachen Größe hingegen in einer anderen Liga.

Unter der Haube steckt ein 12th Gen Intel Core i7 U-Series-Prozessor, dazu kommen bis zu 16 GB RAM und 1 TB an internem Speicher. An Bord ist auch ein passender Akku, dank 75Wh sollte ein solches Gerät auch halbwegs(!) lange halten. Wie viel das Ganze kosten wird, ist bisher nicht bekannt, das Zenbook 17 Fold OLED soll aber in der zweiten Jahreshälfte erscheinen.
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Asus CES
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies