Nvidia vs. AMD: Geforce RTX 3050 und Radeon RX 6500 XT vorgestellt

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] wertzuiop123 am 05.01. 13:53
+ -
Das sind die angepeilten UVP`s oder? Die aktuellen UVP`s muss man auch fast x3 nehmen, hmm
[o2] SunBlack am 05.01. 14:46
+ -
> Nvidia gibt an, dass die RTX 3050 die Leistung der GTX 1650 aus dem Jahr 2019 verdoppelt

Ach ne, wenn die 3050 130W ziehen darf, die 1650 jedoch nur 75W (Strom nur per PCIe), sprich das 1,7x verbrauchen darf und in 8 nm statt 12 nm gefertigt wird, ist das Leistungstechnisch eigentlich nur eine 1650 hochskaliert. (8 nm soll laut Samsung 10% verringerte Leistungsauffnahme haben gegenüber 10nm und dann kommen ja die Zahlen von 10nm vs 12nm dazu)
[o3] lalanunu am 05.01. 15:42
+ -
Kann man mit der minen? :-)
[re:1] softwarejunkie am 05.01. 15:52
+ -
@lalanunu: Das wird man mit keiner zukünftigen NVIDIA Karte mehr können, da die bereits seit Längerem einen Riegel davor geschoben haben. Miningkarten kriegt man nur noch gebraucht zu Freudenhauspreisen.
[re:1] WinYesterday am 05.01. 18:46
+ -
@softwarejunkie: Du sprichst von dem "treiberseitigen Lock" des Kryptominings, der ungefähr einen halben Tag nach Erscheinen des Treiber bereits wieder ausgehebelt war?
[re:1] softwarejunkie am 05.01. 18:56
+ -
@WinYesterday: Nein ich spreche von dem hardwareseitigen Lock, nachdem z.B. EVGA alle seine Karten am Ende der jeweiligen Modell-Bezeichnung von "KR" in "KL" umbenannte. Andere Kartenanbieter werden da vermutlich ähnlich vorgegangen sein; denn NVIDIA hatte sie alle zu dieser Änderung aufgefordert, nachdem der softwareseitige Lock gescheitert war. Dies kann man sehr gut bei ebay beobachten, wo in allen Angeboten ausdrücklich darauf hingewiesen wird, wenn die Karten noch zum Mining zu gebrauchen sind. Außerdem wurde auch von Winfuture bereits im Mai letzten Jahres darüber berichtet: https://winfuture.de/news,123016.html
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies