Nokia Android-Smartphones: HMD will für Geld länger Updates liefern

Roland Quandt, 04.01.2022 14:31 Uhr 8 Kommentare
HMD Global will offenbar mit der Bereitstellung von Android-Updates für bestimmte Smartphones der Marke Nokia Geld verdienen. Händler-Listings deuten an, dass man den Kunden eine Verlängerung der Update-Versorgung um ein weiteres Jahr verkaufen will. Wie NokiaPowerUser feststellte, sind bei einigen skandinavischen Händlern Datenbankeinträge aufgetaucht, die nahelegen, dass HMD Global für die Bereitstellung von Android-Updates über die ohnehin generell zugesicherten drei Jahre hinaus Geld verlangen möchte. Mit dieser kostenpflichtigen Option könnten die Besitzer bestimmter Nokia-Smartphones ein zusätzliches viertes Jahr mit Updates versorgt werden.

Konkret würde dies bedeuten, dass HMD für die Verlängerung der Update-Versorgung Geld verlangt, ähnlich den von Microsoft rund um Windows und andere Produkte angebotenen kostenpflichtigen Support-Verlängerungen. Allerdings beschränkt sich Microsofts Angebot auf Firmenkunden. Da die Listings keinerlei Details zu HMDs Plänen preisgeben, könnte es sich bei der Update-Verlängerung gegen Geld ebenfalls um ein Angebot für Unternehmenskunden handeln.

Ein Jahr länger Updates soll 25 Euro kosten - vor Steuern

Unklar ist auch, welchen Umfang die verlängerte Update-Versorgung hat, also ob nur Sicherheits- und allgemeine Android-Updates geliefert werden sollen, oder ob HMD Global vielleicht sogar ein weiteres Upgrade auf eine neuere Version des Betriebssystems als Teil der kostenpflichtigen Update-Verlängerung anbieten will.

Was die Kosten angeht, so sprechen die skandinavischen Online-Stores von einem Preis von knapp 25 Euro für ein Jahr längere Update-Versorgung für die von HMD vertriebenen Smartphone-Modelle Nokia X10 und Nokia X20. Allerdings enthält dieser Preis noch nicht die in den nordischen Ländern meist fällige Mehrwertsteuer in Höhe von 24 bzw. 25 Prozent.

Interessant ist auch, dass HMD Global zum Beispiel das Nokia XR20 ohnehin ab Werk mit dem Versprechen vertreibt, über insgesamt vier Jahre Updates für das Gerät zu liefern. Bei den Modellen Nokia X10 und X20 sind von Haus aus nur drei Jahre Update-Versorgung "garantiert". Für manche Nutzer könnte das Angebot aber dennoch interessant sein, weil sie so die Lebensdauer ihres Geräts sicher verlängern könnten.
8 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Nokia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies