Samsung OLED-TV: Erste offizielle Details zum 65"-Modell aufgetaucht

[o1] MilchZucker am 04.01. 11:58
+ -
Bin gespannt wie die neuen Fernseher mit den aktuellen Konsolen harmonieren.
[re:1] DON666 am 04.01. 13:00
+5 -
@MilchZucker: Bin gespannt, wie die neuen Fernseher mit dem aktuellen Füllstand meines Kontos harmonisieren... ;)

(Meine Schätzung: Überhaupt nicht, obwohl ich sowas für die Series X ganz gerne irgendwann mal hätte.)
[o2] roterteufel981 am 04.01. 12:19
+2 -
Ich finde das ja wirklich amüsant... Erst stampft Samsung OLED TVs komplett ein, startet einen heiligen QLED (LCD) Kreuzzug gegen OLED und lässt keine Gelegenheit aus kund zu tun wie toll doch QLED (wobei das auch nur ein Mogel Quantum Dot war, echtes Quantum Dot gab es nie) und wie mies OLED ist. Und dann stampft man LCD ein und (QD-)OLED ist das Beste überhaupt...
[o3] ciesla am 04.01. 12:33
+ -
Wenn sie auf diese Weise das Problem des Einbrennens (Samsung hatte das bisher ja dank der verwendeten Technologien nie) völlig eliminieren, sei ihnen die Rumeierei verziehen!
[re:1] roterteufel981 am 04.01. 12:45
+ -
@ciesla: Weil es mir immer wieder auffällt: Es ist kein Einbrennen, sondern vielmehr ein ausbrennen. Durch starre Inhalte werden Pixel ungleichmäßig abgenutzt und einige sind dann halt früher verschlissen und somit dunkler als andere. Das sieht man dann als Schatten auf dem Bild. Mit dem guten alten Einbrennen hat das nicht wirklich was zu tun. Die Auswirkungen sind aber ähnlich.

Allerdings tritt das bei meinen beiden Philips OLEDs bislang nicht auf und ich habe den einen nun schon bald 4 1/2 Jahre mit gut 10.000 Stunden in Betrieb, den anderen knapp 4 Jahre mit weniger Stunden. Die ganzen technischen Helferlein gleichen das bislang ohne Auswirkungen aus. Und ich schaue exzessiv Nachrichtensender mit Laufschriften und Fußball mit den starren Ergebnisbereichen.

Man verwendet ja auch bei LG (da kommen ja auch die Panels für alle anderen Hersteller her) schon lange keine RGB OLEDs mehr, sondern eine Einheitsfarbe mit Farbfiltern.

PS: Ich kann mir daher persönlich auch nicht vorstellen, dass Samsung das Problem abstellen kann, denn ob man nun die Pixel als Hintergrundbeleuchtung, oder direkt als Display einsetzt, ändert ja nichts daran, dass auch beim Einsatz als Hintergrundbeleuchtung einzelne Pixel mehr beansprucht werden als andere.
[o4] TinoS1 am 05.01. 02:59
+ -
Tja ich hab seit einiger Zeit solch einen Samsung qoiled und bin sehr zufrieden.
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies