Riesige Anti-Filesharing-Koalition gegen Anime/Manga-Piraterie geplant

Witold Pryjda, 03.01.2022 14:30 Uhr 35 Kommentare
HIGHLIGHT
Japanische Comics und Zeichentrickfilme, also Mangas und Ani­mes, erfreuen sich auch bei uns schon lange großer Be­liebt­heit. Die Verfügbarkeit wird zwar immer besser, dennoch grei­fen vie­le zu illegalen Quellen. Und sie sollen es bald schwe­rer ha­ben, so eine neue Branchenallianz. Wir bitten zunächst um Verzeihung für die Verwendung des Wortes Zeichentrickfilm, denn ja, wir wissen, dass Animes etwas ganz Spezielles sind. Wie dem auch sei: Animes und Mangas sind neben Videospielen das wichtigste japanische Popkultur-Exportgut, doch deren Vertrieb erfolgt nicht immer auf dem legalen Weg.

Das ist auch der Grund, warum die japanische Content-Industrie große Anstrengungen unternimmt, um die illegale Verbreitung von Inhalten zu unterbinden oder zumindest einzudämmen. Die Anti-Piraterie-Gruppe Content Overseas Distribution Association (CODA) hat sich dieser Tage dem Aufbau einer neuen und regelrecht gewaltigen Anti-Filesharing-Allianz verschrieben, die sich auf solche Inhalte spezialisiert.

Arcane: Netflix zeigt den finalen Trailer zur League of Legends-Serie
videoplayer

Gründung für April geplant

Wie das Filesharing-Blog TorrentFreak berichtet, soll im April die International Anti-Piracy Organization (IAPO) gegründet werden, die zentrale Rolle und Verantwortung soll darin die bereits erwähnte CODA übernehmen. Die japanischen Anti-Piraterie-Jäger haben sich hierfür nicht nur mit der mächtigen Motion Picture Association (MPA) vereinigt, sondern auch mit der Copyright Society of China und einigen weiteren Organisationen dieser Art zusammengetan.

"Unser Plan ist es, die neue Organisation im oder um den April dieses Jahres zu gründen und die in jedem Land gesammelten Informationen über Piraterie-Websites weiterzugeben und sie zum Beispiel der Polizei des Landes, in dem sich die Server befinden, zur Verfügung zu stellen", erläutert CODA-Chef Masaharu Ina.

Sollte IAPO tatsächlich gegründet werden, und daran gibt es eigentlich kaum Zweifel, dann wäre die Organisation nicht nur die größte Vereinigung gegen Manga/Anime-Piraterie, sondern auch eine der größten Medienorganisationen dieser Art auf der Welt.
35 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Filesharing
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies