Tesla bekommt Ärger wegen Beifahrer-Gaming während der Fahrt

Witold Pryjda, 23.12.2021 10:25 Uhr 19 Kommentare
Wer zum ersten Mal in einen Tesla steigt oder auch nur ein Bild des Innenraumes sieht, dem wird sicherlich als erstes das riesige Display in der Mittelkonsole auffallen. Das ist nicht nur zentrales Werkzeug zum Steuern von Fahrzeugfunktionen, sondern dient auch zur Unterhaltung. Letzteres ist natürliche eine Funktion, die ausschließlich für den Betrieb im Stand gedacht ist oder besser gesagt war. Denn auf dem 15 Zoll großen Touchscreen kann man nicht nur Videos auf beispielsweise YouTube oder Netflix angucken, sondern auch Games nutzen.

Solche Funktionalitäten lassen sich an sich leicht einschränken, denn viele Fahrzeuge unterbinden Multimedia-Features, wenn sich das Auto einmal bewegt. Tesla erlaubt seit Anfang Dezember aber ganz offiziell, Gaming auch während der Fahrt zu nutzen. Hierfür muss im Wesentlichen nur bestätigt werden, dass der Fahrer nicht selbst der Spieler ist. Zudem wird dem Tesla-Besitzer mitgeteilt, dass die Nutzung auch abhängig von lokalen bzw. bundesstaatlichen Gesetzen sei.

Einblicke in die neue Tesla Gigafactory Berlin-Brandenburg
videoplayer

Tesla-Fahrer trägt Verantwortung

Tesla gibt die Verantwortung an den Fahrer ab und es wird sicherlich nur sehr wenige geben, die das missbrauchen. Dennoch gerät Tesla nun ins Visier der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA). Die US-Verkehrsbehörde untersucht offiziell 580.000 Fahrzeuge der Modelle Model S, 3, X und Y (also alle derzeit verfügbaren Teslas) aus den Jahren 2017 bis 2021.

Wie Ars Technica berichtet, hat die Behörde mitgeteilt, dass sie "Aspekte der Funktion, einschließlich der Häufigkeit und der Nutzungsszenarien von Teslas 'Passenger Play' untersuchen" wird. Dabei geht es auch nicht unbedingt darum, dass Lenker selbst Touch-basierte Games nutzen könnten, sondern auch um den ablenken Effekt, wenn der Beifahrer spielt.

Die NHTSA fragt sich außerdem: "Warum ist es einem Hersteller erlaubt, ein von Natur aus ablenkendes Live-Video zu starten, das zwei Drittel des Bildschirms einnimmt, auf den sich der Lenker für alle Fahrzeuginformationen verlässt?"

Siehe auch:
19 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Tesla
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies