Galaxy-Smartphones: Samsung stoppt Upgrade auf Android 12

Roland Quandt am 22.12.2021 12:51 Uhr
13 Kommentare
Samsung hat die Auslieferung des Upgrades auf Android 12 in Form der Samsung One UI 4 für seine Smartphones vorläufig unterbrochen. Man begründet den Schritt mit Problemen in Verbindung mit den Google Mobile Services und will sobald möglich wieder mit der Ausrollung beginnen.

Wie Samsung über einen Eintrag in seinen Nutzerforen bestätigte, hat man die Ausrollung der Samsung One UI 4.0 auf Basis von Android 12 vorläufig gestoppt. Damit bestätigte der Konzern entsprechende Mutmaßungen auf Seiten der Besitzer der ersten für das Upgrade vorgesehenen Smartphones, die aufkamen, nachdem das Update vor einigen Tagen von den Servern des Herstellers verschwunden war.

Google Play macht Probleme

Den Kollegen von AllAboutSamsung zufolge trat laut Samsung bei einer geringen Zahl von Galaxy-Smartphones ein Fehler auf. Dieser stand im Zusammenhang mit Google Play, heißt es. Samsung hat deshalb die Auslieferung des Upgrades auf Android 12 auf Eis gelegt. Google untersuche das Problem derzeit und will dann entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten.

Erst nach der Beseitigung der Probleme könne die Auslieferung von Android 12 bzw. der Samsung One UI 4 wieder im geplanten Ausmaß anlaufen. Konkrete Details zu den Ursachen des Update-Stopps liegen bisher nicht vor. Allerdings könnten die Probleme größer sein, als man erwarten würde. So hat Samsung auch die Auslieferung der Betaversionen der One UI 4 für die Smartphones der Galaxy S20-Serie gestoppt.

Darüber hinaus werden derzeit auch das Samsung Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra nicht mehr mit der ursprünglich finalen Version des Updates versorgt. Auch die Modelle der Galaxy Z-Serie werden offenbar derzeit nicht mehr mit dem Upgrade auf Android 12 versorgt. Ob es durch den vorläufigen Update-Stopp bei Samsung auch zu Verzögerungen im Zeitplan für die Aktualisierung der anderen Samsung-Smartphones kommt, ist derzeit noch offen.

Eigentlich sollen bereits ab Januar die S20-Serie, die älteren Galaxy Z-Modelle, die Note 20-, Note 10- sowie S10-Serien mit dem Upgrade versrogt werden, bevor dann in den folgenden Monaten die Galaxy Tab S7-Reihe und viele Mittelklasse-Smartphones aus verschiedenen Galaxy-Serien bedient werden sollen.
13 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Samsung Galaxy Google Play
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies