Elon Musk verrät, wie viele Steuermilliarden er zahlen wird bzw. muss

Witold Pryjda am 21.12.2021 09:07 Uhr
17 Kommentare
Der reichste Mann der Erde, SpaceX- und Tesla-Chef Elon Musk, wird immer wieder kritisiert, weil er sich durch clevere Tricks vor dem Zahlen von Steuern drücken soll. Doch der Druck auf ihn wächst diesbezüglich und der 50-Jährige hat nun verraten, wie viel er für 2021 zahlen wird.

Elon Musk und die Steuern: Das ist ähnlich wie bei so manchem Beziehungsstatus: kompliziert. Denn der reichste Mensch des Planeten, dessen Nettovermögen auf gut 240 Milliarden Dollar geschätzt wird, hat sich durch Aktienanteile und Optionen ein Konstrukt geschaffen, mit dem er lange um so manche Zahlung herumkam.

Das genaue Wie und Wieviel ist aber unklar, da dies stark vom Kurs der Tesla-Aktien abhängt. Zuletzt musste sich Musk aber von gleich mehreren Tesla-Aktienpaketen trennen und da lag die Vermutung nahe, dass dies mit seinen Steuerschulden oder erwarteten Zahlungen an das US-amerikanische Finanzministerium zusammenhängt.


CNBC hat bereits zuvor errechnet, dass Elon Musk für 2021 rund zwölf Milliarden Dollar an Steuern zahlen müsste und diese Schätzung ist auch ziemlich genau gewesen. Denn der Tesla-Chef gab vor kurzem auf Twitter bekannt, wie viel der Fiskus von ihm sehen wird, nämlich elf Milliarden Dollar.

(Schein-)Abstimmung über Aktienverkauf

Das Geld steht wohl auch schon bereit, denn Musk hat Anfang November begonnen, sich von Tesla-Anteilen zu trennen. Auf diese Weise hat er sich einen Betrag in Höhe von 14 Milliarden Dollar gesichert. Zuvor hat der Twitter-Fan auf dem Kurznachrichtendienst eine Abstimmung durchgeführt, in der er wissen wollte, ob er zehn Prozent seiner Anteile verkaufen soll. Die Mehrheit stimmte mit Ja, allerdings war das aller Wahrscheinlichkeit nach so etwas wie PR, denn der Aktienverkauf wäre so oder so notwendig geworden.

Grund dafür ist, dass die Aktienoptionen auf das Jahr 2012 zurückgehen und im August des nächsten Jahres auslaufen. Das bedeutet, dass Musk diese wahrnehmen muss und spätestens dann Steuern fällig werden bzw. geworden wären.

Siehe auch:
17 Kommentare lesen & antworten
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Elon Musk Tesla
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies