Cortana-Team musste Steve Ballmers Namens-Ideen geduldig aussitzen

[o2] Healey am 21.12. 09:07
Wie rücksichtslos im nach hinein abzulästern. Finde ich komplett überflüssig.
[re:1] Bautz am 21.12. 09:24
+4 -3
@Healey: Ballmer war durchaus fragwürdig, aber das geht so gar nicht finde ich.
[re:2] Jon2050 am 21.12. 12:29
+3 -
@Healey: Klar, im Nachhinein waren sie natürlich alle schlauer als der "dumme Chef", nach dem dieser gegangen ist.
[re:3] frilalo am 22.12. 01:19
+ -
@Healey: Dass Ballmer nicht gerade der beste Microsoft-Boss war, ist aber klar.. Sorry, aber unter ihm hat Microsoft den mobilen Anschluss verpennt und von ihm ist das legendäre Video, in welchem er sich über das iPhone lustig macht. Wenn ich so zurück denke und die Chefs vergleiche, hat Nadella den Job wohl nach Gates am besten gemacht. Ballmer? Ist für mich wie die Ex-Freundin, an welche man nie wieder denken will.
[re:1] GangsterParadise am 22.12. 06:06
+1 -
@frilalo: Man darf hier aber auch nicht vergessen, dass er Azure und Microsoft 365 an den Start (damals noch Office 365) gebracht hat. Ja, er hat nicht nur gut entschieden, aber dennoch die Weichen für viele Dinge gestellt.
[re:4] GangsterParadise am 22.12. 06:05
+ -
@Healey: Zumal Ballmer die Grundlagen für die heute populären Dienste Azure und Microsoft 365 gelegt hat. Die Entscheidungen, die damals getroffen wurden, machen sich heute bemerkbar. Wenn man sich mal Interviews mit ihm ansieht (abseits von den 2-3 Klassikern) merkt man, dass ihm oft unrecht getan wird.
[o3] sassa am 21.12. 09:23
+6 -7
Im Nachhinein betrachtet, wäre "Bingo!" eventuell erfolgsversprechender gewesen als "Cortana".
[re:1] Hanni&Nanni am 21.12. 09:54
+5 -1
@sassa: Die Suchmaschine Bing, der Sprachassistent Bingo... Klingt mir auch einleuchtend. Schließlich nutzt der Sprachassistent ja die Suche von Bing.
[re:1] WinYesterday am 22.12. 14:53
+ -2
@Hanni&Nanni: Bing-Go.
[o4] Fropen am 21.12. 09:52
+2 -1
Von Bing zu Bingo ist jetz kein so großer Schritt
[re:1] 1Man am 22.12. 10:17
+2 -
@Fropen: der ist gut, obwohl bing auch kein toller Name für eine Suchmaschine ist!
[re:2] DSC1905 am 22.12. 14:47
+1 -
@Fropen: was ist Bing?
[o5] tomsan am 21.12. 09:59
+6 -3
Also Bing wäre um einiges besser als Cortana.

(auch das der Name aus dem Spiel kommt, ist wohl auch nicht DIE Idee gewesen. Ob hier wirklich nun das Zielpublikum angesprochen wurde? Erklärt auf jeden Fall diesen seltsamen, nicht einprägsamen Namen ;))
[o6] xxxdevxxx am 21.12. 10:02
+2 -4
Als ob Cortana ein guter Name ist. Ein Nerd Name ist das den nur Nerds verstehen. Und noch schlimmer: Als ob Cortana jemals erfolgreich war, ist, werden wird.

Da hat aber jemand null Selbstreflexion. Aber Hauptsache man kann die Schuld aif andere schieben.
[re:1] DON666 am 21.12. 10:15
+ -1
@xxxdevxxx: Die Herkunft des Namens ist doch an sich völlig egal, und hat mit der Funktionalität absolut nichts zu tun. Auch bei der Konkurrenz ("Alexa", oder "Siri") wird irgendeine "nerdige" Geschichte dahinterstecken, die viel weniger Leuten was sagt als das bekannte Halo...
[re:1] MoshPitches am 21.12. 10:19
+1 -
@DON666: Alexa soll nach der Bibliothek von Alexandria benannt sein. Schon ein wenig nerdig, aber weniger als Cortana wie ich finde. Macht aber beides Sinn finde ich. Die Herkunft von Cortana finde ich persönlich cooler, auch wenn der Name nicht ganz so klangvoll ist.
[re:1] DON666 am 21.12. 10:23
+1 -
@MoshPitches: Oh, danke für die Information mit Alexa. Das finde ich allerdings auch ziemlich "cool".
[re:2] xxxdevxxx am 21.12. 23:01
+1 -1
@DON666: Bei Google sagt man auch "Google". Egal was hinter Alexa steht oder nicht. Am Ende könnte es immer die nette "Freundin" sein, die man(n) selbst nicht hat. Das ist ein trendiger und kurzer Name. Cortana ist einfach nur komplett dumm ausgewählt und reiht sich nur in die Marketing Katastrophen bei Microsoft ein.
[re:2] Freddy2712 am 22.12. 12:06
+ -2
@xxxdevxxx: Den richtigen Durchweg Erfolg hat wenn man ehrlich ist nur Alexa weil die Menschen hier mehr als eine Spielerei sehen Amazon hat hier einfach gute Arbeit geleistet.
Sei es Siri oder OK Google beide sind gefühlt zwar erfolgreicher als Cortana dennoch richtig benutzen tut es niemand im Gegenteil es wird meist einfach Deaktiviert.
Im Übrigen ist OK Google wohl der Lächerlichste Name überhaupt da finde ich Cortana noch am Coolsten wobei ein simples Computer kaum zu Toppen wäre.
Das Problem bei Cortana ist schlicht und einfach Microsoft müsste erzwingen dass jedes Gerät was Windows Installiert bekommen soll eine entsprechende Webcam und Mikro verbaut hat.
Nur kennen wir doch alles die Reaktionen oder sagen wir besser Beißreflexe die dann folgen also lässt man es und versucht nur Zaghaft beim Laptop, Convertible und Tablet solche Vorgaben.
Cortana selber ist eigentlich sehr Cool das Problem bei Microsoft ist oft dass man nicht direkt Weltweit startet und sich auf den US Markt als Reverenz verlässt.
[re:1] DSC1905 am 22.12. 14:48
+1 -
@Freddy2712: also Siri ist bei bestimmten Dingen schon brauchbar? aber nicht bei vielen
[o7] mh0001 am 21.12. 13:51
+3 -1
Man könnte auch den User sich ein personalisiertes Buzzword aussuchen lassen, auf dass der Assistent reagiert. Dann bräuchte man sich gar nicht so viele Gedanken um einen Namen machen, einfach "Google/Apple/Microsoft/Amazon Assistant" und beim Einrichten wird abgefragt, auf welchen Namen gehört werden soll.
Dann kommen Hans und Karl-Fritz auch endlich mal zum Zuge.
[re:1] DRMfan^^ am 21.12. 15:02
+1 -1
@mh0001: ISt doch bei Alexa möglich, oder? Mindestens "Computer" geht dort Alternativ.
[re:2] Stefan1200 am 22.12. 12:01
+1 -
@mh0001: ist halt nicht ganz so trivial (zumindest noch nicht). Die Spracherkennung vom Buzzword muss halt auch Offline funktionieren, und zwar mit allen erdenklichen Dialekten und Aussprachen. Um da die Qualität entsprechend hoch zu halten, geht das natürlich nicht unbegrenzt (wobei da schon eine handvoll Wörter gehen würde, wie es Alexa halt vormacht). Und im Falle vom Google Assistant spielt da natürlich auch noch mit rein, dass man so den Markennamen Google weiter festigen möchte, damit man halt immer sofort an Google denkt. Daher dürfte Google am wenigsten daran interessiert sein, dass zu ändern.
[o8] NorbertG am 21.12. 14:20
+1 -
Ich finde Kritik im Allgemeinen aussagekräftiger, wenn sie von Mitarbeiter von erfolgreichen Projekten kommt, wenn sie sagen, dass sie Ihren Chef mit seinen Vorschlägen ins leere Laufen haben lassen müssen, als von komplett gescheiterten Projekten, die inzwischen so gut wie eingestellt sind.
[o9] DRMfan^^ am 21.12. 15:00
+1 -
Stimmt, Microsoft Cortana mit Cortana aufzurufen wäre viel verwirrender, als Amazon Alexa mit Alexa anzusprechen oder Apple Siri mit Siri :D
[10] THambrecht am 21.12. 16:04
+3 -
Ich hatte auch mal einen Chef dem nur blöde Namen für auch noch völlig überflüssige Produkte eingefallen sind. Aber keiner hat sich getraut was zu sagen - sonst hätte man sofort den Schreibtisch räumen können. Tatsächlich waren es aber die nervigen Einfälle des Chefs warum der Betrieb auch Pleite gemacht hat.
[11] Milky316 am 24.12. 00:36
+ -
Ist Cortana in der Spielserie nicht irgendwann Wahnsinnig geworden (Frage für einen Freund)
oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2023 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies