Corona-Warn-App: Update vereinfacht Nachweis bei Ticketbuchungen

Stefan Trunzik, 20.12.2021 11:42 Uhr 6 Kommentare
Das Projektteam der Corona-Warn-App liefert ein weiteres Update für Apple iOS und Google Android aus. Nutzer haben nach der Aktualisierung die Möglichkeit, ihre Test-, Genesenen- und Impfzertifikate direkt während der Ticketbuchung bei diversen Veranstaltern digital vorzulegen. Um den Alltag während der Coronavirus-Pandemie halbwegs normal zu bewältigen, räumen das Robert Koch-Institut (RKI), die Telekom und SAP weitere Steine aus dem Weg. Der Nachweis von Impfungen, dem Genesenenstatus und PCR-Tests mit Hilfe von Zertifikaten wird dabei hinsichtlich von Ticketbuchungen vereinfacht. Die Corona-Warn-App erlaubt es in der Version 2.15.1 über zusätzliche QR-Codes sämtliche Zertifikat-Nachweise digital an Veranstalter zu übertragen, damit der Ablauf vor Ort und im Vorfeld einfacher vonstattengeht.

Corona-Warn-App
QR-Code-Scanner: Nicht mehr nur für Check-Ins, sondern auch für Ticketbuchungen

Veranstalter können Buchungssysteme mit QR-Checks ausrüsten

Im Changelog des Updates wird der Vorgang wie folgt beschrieben: "Dazu scannen Sie einen vom Buchungssystem angezeigten QR-Code und wählen dann in der App das passende Zertifikat aus. Das Ergebnis der Zertifikatsprüfung wird vom Prüfpartner an das Buchungssystem übertragen." Welche Veranstalter die neuen Möglichkeiten nutzen, bleibt abzuwarten. Bei Flug- und Bahnbuchungen könnte somit allerdings eine einfache Vorabkontrolle geschaffen werden, um einen 2G- bzw. 3G-Nachweis zu erbringen.

Weiterhin ist von nicht näher definierten Fehlerbehebungen (Bugfixes) die Rede, die Caschys Blog unter anderem in der Beseitigung überlappender Icons, den Beschränkungen bei der Anzahl hinterlegbarer Zertifikate und der Möglichkeit auch längere Luca-Codes zu scannen ausgemacht hat. Das Update der Corona-Warn-App auf Version 2.15.1 steht bereits für iPhone-Besitzer (iOS) im Apple App Store bereit. Die Android-Version wird zudem zeitnah im Google Play Store erwartet. Wie üblich dürfte die Aktualisierung in Wellen verteilt werden.

Siehe auch:
6 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Verwandte Themen
Coronavirus
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies