Volkswagen Elektro-Camper ID. Buzz California kommt - aber erst 2025

Nadine Dressler, 11.12.2021 10:55 Uhr 3 Kommentare
Volkswagen wird sein vor einigen Jahren als Konzept vorgestellten ID. Buzz ab 2025 auf den Markt bringen - damit startet der Konzern seinen ersten vollelektrischen Transporter, der auch als vollausgestattetes Camping-Mobil gebaut werden soll. Lange Zeit war das ungewiss. Im Rahmen der Sitzung des VW-Aufsichtsrats wurde der Start des ID. Buzz, der bereits nächstes Jahr starten soll, jetzt bekanntgegeben. Einzelheiten nannte Volkswagen aber noch nicht, nur der geplante Verkaufsstart steht fest. Ab dem Jahr 2025 soll dann auch der Elektro-Minivan ID. Buzz California folgen. "Der ID.California auf Basis des ID. Buzz wird den anhaltenden Trend zur mobilen Freizeitgestaltung mit nachhaltiger, CO2-neutraler Mobilität vereinen. Made by VWN!", erklärte Carsten Intra, Vorsitzender des Markenvorstands von VW-Nutzfahrzeuge.

Volkswagen ID. Buzz Cargo und autonomes Fahren
videoplayer

Volkswagen mit Niedlichkeits-Faktor

Der ID. Buzz ist besonders auffällig durch seinen Retro-Chic. Er ist runder und knuffiger als die neuen T-Modelle und erinnert an den Ur-T1. Zum Thema Motorisierung und Reichweite gibt es derzeit nur Gerüchte. Es hieß, dass Volkswagen den ID. Buzz mit einem 150 Kilowatt starken Heckantrieb starten will und später mit einer Allrad-Version mit 300 Kilowatt ergänzt. Bei der Reichweite gibt es zwei Varianten. Das Akku-Modell mit 60 Kilowattstunden würde demnach auf rund 300 Kilometer Reichweite kommen. Ein zweites Modell soll einen 100 KW-Akku und rund 500 Kilometer Reichweite nach WLTP bieten.

Die Sparte VW-Nutzfahrzeuge bekommt dann gleich zwei neue Elektro-Modelle zu den bereits zuvor betätigten. Der ID. Buzz soll sowohl als einfache Cargo-Version, als auch als Camping-Mobil California auf den Markt kommen. Beide Versionen sollen, soweit das derzeit bekannt ist, in Hannover gefertigt werden. Die Umstellung auf die neuen Fertigungs-Prozesse läuft dabei schon seit einigen Monaten. Der ID. Buzz ist - zumindest wenn Volkswagen beim Design der Konzeptstudie bleibt - etwas kleiner, aber breiter als die aktuellen Bulli-Generationen.

Bisher gab es den California zudem mit einem Aufstelldach, damit Camper den nötigen Platz zum Stehen im Fahrzeug haben. Diese Details sind für den ID. Buzz aber bisher noch nicht kommuniziert worden. Parallel dazu laufen bereits jetzt die Startvorbereitungen für den ersten vollelektrischen VW-Bus, der ebenfalls in Hannover gebaut wird. Der soll schon ab kommenden Jahr verfügbar sein und mehr dem aktuellen Bulli ähneln.

Elektroautos: VW e-up! profitiert am meisten vom Umweltbonus
Infografik Elektroautos: VW e-up! profitiert am meisten vom Umweltbonus

Siehe auch:
3 Kommentare lesen & antworten
Folge WinFuture auf Google News
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies