Neue Aldi-PCs: Desktops und Gaming-Laptops mit RTX 3080 ab 9.12.

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Runaway-Fan am 30.11. 10:10
+4 -
Das Beast X25 fällt mit seiner kurzen Akkulaufzeit wohl eher in die Kategorie "tragbarer Desktop-PC mit integriertem Monitor". Das meine ich nicht abwertend, denn auch auch für solche Geräte gibt es genügend Anwendungsfälle.
[re:1] Mitsch79 am 30.11. 11:19
+ -1
@Runaway-Fan: Naja mit der Ausstattung ist generell nicht mehr Laufzeit drin. Wobei die drei Stunden vermutlich auf 100% Gaminglast bezogen sein dürften. Denn im Desktopbetrieb verbrauchen weder die Graka noch die CPU wirklich viel.
[re:1] FatEric am 30.11. 11:57
+4 -
@Mitsch79: Nicht wirklich. Wenn das Gerät einen 90 Wattstunden Akku hat, die Grafikkarte alleine 165 Watt verbraten dürfte (zumindest theoretisch und wohl nur im Netzbetrieb) und da noch CPU und Bildschirm dazu kommen, ist vermutlich in unter 90 Minuten Schluss, wenn man das Teil auslastet. Vermutlich früher.
Aber darum gehts bei dem Teil auch nicht.
[re:2] DieterM2 am 30.11. 17:42
+ -
@Mitsch79: Nur zur Information, im Akku Betrieb ist die 3080 nicht mehr Aktiv(ausser es wird erzwungen) und es wird die GPU der CPU genutzt. Mein Msi GE76 Raider 10UH 288, läuft im Akkubetrieb mindestens 8 Stunden und mehr ?
[re:1] Mitsch79 am 30.11. 18:09
+1 -
@DieterM2: Was jetzt meine Aussage nur bestätigt ;)
[o2] SerkanU am 30.11. 11:53
+ -
X25 hat leider 125w+15w TGP keine 150w+15w
[re:1] EvilMoe am 30.11. 14:14
+ -
@SerkanU: auf der Website steht folgendes:
NVIDIA® GeForce RTX? 3080 Laptop GPU mit 16 GB GDDR6 VRAM, Boost Clock bis zu 1.605 MHz & Max Graphics Power bis zu 165W

Von daher passt es schon mit 165W
[re:1] DieterM2 am 30.11. 17:37
+ -
@EvilMoe: Nur so zur Information am Rande. Meine Mobile 3080 mit 165 Watt TGP Boostet mit mindestens 1800Mhz. Ist also schon ein Problem. Was nützt 165Watt TGP, wenn der Takt 20 Prozent niedriger ist? Von dem allem einmal abgesehen, ist die Bauhöhe vom Notebook für eine echte 3080 im Vollausbau nicht geeignet und wird sich wohl dann als Föhn in höchster Stufe entpupen ?
[re:2] lazsniper2 am 30.11. 14:17
+ -
@SerkanU: warum "leider" ?
[re:1] FatEric am 30.11. 16:13
+2 -
@lazsniper2: Mehr Watt mehr Leistung. Es ist eher selten, dass im Laptop die Karte 165 Watt verbraten darf. In anderen Geräten kommt im Prinzip der gleiche Chip zum Einsatz, der dann aber nur 125 Watt nehmen darf, weil das Gerät die Abwärme nicht wegbekommt. Man zahlt also die selbe Hardware bekommt aber weniger Leistung, weil die Kühlung unterdimensioniert ist.
[o3] computertrottel am 06.12. 12:26
+ -
Ich kann jedem eigentlich nur von einem Medion Notebook abraten, ich selbst hatte mir vor einem Jahr ein Erazer Defender P10 mit einer RTX 2060 und einem I5 gekauft. Medion stellt keine neuen Treiber zur Verfügung, der Chipsatztreiber ist von Anfang 2020. Ich bin es eigentlich gewohnt von HP oder Dell das es immer wieder eine Aktualisierung der Treiber gibt , aber da nicht.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2022 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies